Panorama

Panorama - Nachrichten aus Gerichten, über Verbrechen, Unglücke und Naturkatastrophen. Außerdem: skurrile Meldungen und lustige Videos.

In Deutschland ging den Angaben zufolge die Zahl der neuen Asylanträge erneut zurück. Im vergangenen Jahr suchten demnach 161.900 Menschen Schutz vor Krieg und Verfolgung.

Ein Jugendlicher ist in Großbritannien wegen rassistischer Beleidigung gegen Prinz Harry verurteilt worden. Das Gericht verhing viereinhalb Jahre Haft für Schmähung, Drohung und Anstachelung zum Terror.

Der Fall MH17 geht in die nächste Runde: Die internationalen Ermittler erheben wegen des Abschusses des Passagierflugzeugs im Jahr 2014 Mordanklage gegen vier prorussische Rebellen. Der Prozess soll im März 2020 starten.

Weltweit sind laut UNHCR 70,8 Millionen Menschen auf der Flucht. Die meisten von ihnen fliehen im eigenen Land an einen sichereren Ort oder in die direkten Nachbarländer. So unterschiedlich die Herkunftsländer der Vertriebenen sind, so sehr ähneln sich die Ursachen für ihre Flucht.

Eine Hauskatze hat in der Nacht zum Mittwoch in einer Wohnung im nordrhein-westfälischen Kleve hinter dem Kühlschrank eine orangefarbene Schlange entdeckt. 

Nach Warnungen internationaler Hilfsorganisationen vor einer neuen Hungersnot in Nordkorea spendet Südkorea 50.000 Tonnen Reis an das abgeschottete Nachbarland. 

Deutschland muss sich beinahe flächendeckend auf Untwetter einstellen. Insbesondere in der Mitte und im Süden kann es zu heftigen Gewittern kommen.

Das Porto für Briefe und Postkarten in Deutschland wird am 1. Juli teurer. Die Bundesnetzagentur hat am Mittwoch der Deutschen Post grünes Licht für die Erhöhung gegeben. Das Versenden eines Standardbriefs im Inland kostet dann 80 Cent statt bisher 70 Cent. Für die Postkarte steigt das Porto von 45 auf 60 Cent. 

Weil ausgebildete Bademeister fehlen, kürzen Schwimmbäder in Deutschland ihre Öffnungszeiten oder stellen den Betrieb vorübergehend ein. Für den Fachkräftemangel gibt es mehrere Ursachen.

Waghalsige Landung in den Alpen: Zwei Schweizer Alpinisten steuern am Dienstag mit einem Kleinflugzeug die Spitze des Mont Blanc an – und landen auf 4.450 Metern Höhe. Die Aktion hat Folgen.

In Deutschland ist die Zahl der Sozialwohnungen zuletzt um mehrere Zehntausend gesunken. So gab es zum Jahresende 2017 knapp 49.000 weniger Sozialwohnungen als noch ein Jahr zuvor. Das geht aus jüngsten Zahlen hervor, die das Bundesinnenministerium an den Bundestag meldete. Sie liegen der Deutschen Presse-Agentur vor.

Ein völlig abgemagerter weiblicher Eisbär wurde in der nordsibirischen Industriestadt Norilsk gesichtet.

Schockierende Tat in Alaska: Zwei Teenager haben gemeinsam eine 19-Jährige ermordet. Im Internet war ihnen zuvor für den Mord eine Millionensumme angeboten worden.

In Brandenburg ging den Fahndern eine große Menge angeblichen türkischen Honigs aus Kirgisistan ins Netz.

Großeinsatz der Feuerwehr in Mülheim. Neun Schulkinder haben bei einem Sportfest in Gesundheitsprobleme bekommen. Höchstwahrscheinlich wurden diese durch den Eichenprozessionsspinner ausgelöst.

Ein aufsehenerregendes Foto von einem außergewöhnlich warmen Tag auf dem Meereseis vor Grönland geht um die Erde.

Neun Schulkinder haben bei einem Sportfest in Mülheim (NRW) Gesundheitsprobleme bekommen, die wahrscheinlich durch den Eichenprozessionsspinner ausgelöst wurden.

In Russland hat eine Entenfamilie Chaos auf einer Straße ausgelöst. Ein Auto möchte ausweichen und löst so einen Unfall aus.

Auch diese Woche kommt das Wetter nicht zur Ruhe: Erneut müssen Teile Deutschlands wieder mit teils schweren Unwettern rechnen, während das Thermometer weiter auf Rekordkurs liegt – zumindest im Osten der Republik. Und nächste Woche könnte es sogar noch heißer werden.

Der Sommer ist endlich da und mit ihm die Hitze. Stets willkommen ist dabei ein erfrischender Durstlöscher aus dem Wasserhahn. Was für uns selbstverständlich ist, gilt für über zwei Milliarden Menschen weltweit nicht: Nach einem Bericht der Vereinten Nationen haben sie weiterhin keine sichere Versorgung mit sauberem Trinkwasser.

Brandenburger Zollfahnder haben eine Rekordmenge Heroin entdeckt. Der Fund könnte mit rund 670 Kilogramm die mit Abstand größte entdeckte Einzelmenge in Deutschland seit Jahrzehnten sein. 

Bei den jüngsten Massenprotesten in Hongkong zeigten sich die Demonstranten überaus diszipliniert.

Am Sonntag ist in Owensboro im Bundesstaat Kentucky eine Lagerhalle für Whisky-Fässer teilweise kollabiert. Etwa 4.000 Fässer stürzten auf den Boden, Alkoholgeruch breitete sich aus.

Glück im Unglück: Ein 15-Jähriger aus Kansas ist vergangenen Donnerstag in ein Messer gefallen, die Klinge steckte in seinem Kopf. Doch der Teenager überlebte den Unfall wie durch ein Wunder.

Yves Rossy ist Schweizer Kampfjetpilot, der eine ganz besondere Flugkonstruktion entwickelt hat.

Bauarbeiter macht auf Influencer – und ist selbst Werbestar

Pakistanische Politiker haben Katzenfilter im Gesicht

Der europäische Gerichtshof verkündet sein Urteil zur deutschen Pkw-Maut. Österreich und die Niederlande hatten Klage eingereicht. Die Entlastung deutscher Fahrzeughalter sei diskriminierend.

Angesichts der zunehmenden Spannungen mit dem Iran nach dem Angriff auf zwei Öltanker entsenden die USA zusätzliche 1000 Soldaten in den Nahen Osten.

Ein dreijähriges Mädchen habe auf der internationalen Kunstmesse "Art Basel" ein Kunstwerk im Wert von 50.000 Euro zerstört. Diese Nachricht verbreitete sich am Montag rasant. Doch der Veranstalter dementiert: Die Skulptur wurde gar nicht beschädigt.

In Sichuan bebt am späten Abend die Erde. Häuser stürzen ein. Menschen laufen in Panik nach draußen, verbringen die Nacht im Freien. Doch nicht alle kommen mit dem Leben davon. Die Zahl der Opfer steigt.

Wie konnte es so weit kommen? Ein Neugeborenes steckt in einem zugeknoteten Müllsack im Garten hinter einem Wohnhaus. Die Mutter soll es dort abgelegt haben. Die Ermittler suchen Antworten.

Nach dieser Polizeikontrolle war der angehaltene Fahrer eines Kleintransporters sicher erleichert.

Die Geiselnahme in der Justizvollzugsanstalt Lübeck ist beendet. Polizisten konnten den Täter am Montagabend nach eigenen Angaben überwältigen und die Geisel in Sicherheit bringen. Der Täter sei leicht verletzt, die Geisel sei unverletzt.

Etwa 100 Athleten gingen an den Start, um in dem ehemaligen Shepton Mallet Gefängnis in Somerset 78 Runden zu drehen.

Ein tierischer Zwischenfall ereignete sich in der vergangenen Woche in Pakistan. Als ein pakistanischer Politiker eine Pressekonferenz live auf Facebook streamte, verwendete ein Angestellter den falschen Filter - zur Freude der Netzgemeinde.

Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke war in der Nacht zum 2. Juni auf der Terrasse seines Hauses in Wolfhagen-Istha erschossen worden.

Eine Bar in den USA warb zuletzt mit einem besonderen Konzept: Hier können die Gäste inmitten von Ratten einen Drink zu sich nehmen.

Am Montag ist Gedenktag für die Opfer des SED-Regimes. Bis heute leiden Menschen an den Folgen der DDR-Diktatur. Die Bundesrepublik hat sie bislang mit mehr als 2,5 Milliarden Euro entschädigt. Doch nicht alle Betroffenen würden berücksichtigt, kritisieren Interessenvertreter.

So schnell konnte niemand reagieren: Auf der "Art Basel" ist ein besonderes Ausstellungsstück zu Bruch gegangen. Ein dreijähriges Mädchen griff aus dem Kinderwagen nach einer Skulptur und ließ sie vom Sockel fallen. Der Schaden geht in die Tausenden.

Ein unerwünschter Besucher hat die Polizei am Sonntag in Rheda-Wiedenbrück ausrücken lassen. Ein Mann betrat offenbar das falsche Haus, sodass die Bewohner einen Fremden auf ihrer Couch fanden.

Im niederbayerischen Vilshofen unterstützt ein Ehepaar einen Flüchtling. Dann ersticht der junge Mann beinahe deren Sohn. Jetzt ist vor dem Landgericht Passau das Urteil gesprochen worden.

Ein massiver Stromausfall hat am Sonntag das Leben in Argentinien und Uruguay beeinträchtigt und teilweise sogar lahm gelegt. Auch andere Länder Südamerikas sind von dem Blackout betroffen. 

Ein unachtsamer LKW-Fahrer hat vergangene Woche auf der indonesischen Insel Bali beinahe für einen schweren Unfall gesorgt: Der Mann hatte vergessen, die Handbremse des Lastwagens anzuziehen, das Fahrzeug rollte unkontrolliert auf die Straße.

Auf der A27 in Niedersachsen ist ein Lkw fast in einen Bus voller Kinder gekracht. Verhindert wurde das nur durch das schnelle Handeln eines Fahrers eines Gefahrguttransporters.

Im Sauerland in Nordrhein-Westfalen hat die Polizei im Müll ein Neugeborenes gefunden. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Mutter es dort hingelegt hat.

Ein Highway in Burns Harbor im Bundesstaat Indiana wurde am Freitag mit Kakao bedeckt, nachdem zwei Lastwagen miteinander kollidiert waren. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

In Rom herrschen in diesen Tagen Temperaturen um die 35 Grad Celsius, Tendenz steigend. Für die Tiere im Zoo ist die Hitzewelle kein Spaß, einige der Vierbeiner konnten sich am Wochenende über eine kühle Erfrischung freuen.

Wegen hoher Geschwindigkeit ist bei einem Bus in Venezuela ein Reifen geplatzt. Bei dem daraus resultierenden Unfall starben mindestens 18 Menschen.