Panorama

Panorama - Nachrichten aus Gerichten, über Verbrechen, Unglücke und Naturkatastrophen. Außerdem: skurrile Meldungen und lustige Videos.

In der US-Metropole Philadelphia sind bei einer Schulabschlussfeier am Sonntagabend Schüsse gefallen. Ein junger Erwachsener kam dabei ums Leben.

Böses Erwachen am Río de la Plata: Auch Stunden nach dem flächendeckenden Stromausfall in Argentinien und Uruguay haben die Behörden keine Erklärung für den Blackout. Manche Betroffene fühlen sich schon an das Krisenland Venezuela erinnert.

Riesenschreck für einen Autofahrer in Freyburg. Ein lauter Knall ließ den Mann aus Sachsen-Anhalt panisch den Notruf wählen. Doch die Ursache war nur bedingt bedrohlich.

In Teilen Südamerikas ist es am Sonntag zu einem massiven Stromausfall gekommen. Ganz Argentinien und Uruguay seien nach einer schweren Störung im Verbindungssystem ohne Elektrizität, teilte der argentinische Energieversorger Edesur auf Twitter mit. Die beiden Nachbarländer haben zusammen rund 48 Millionen Einwohner.

Das gotische Bauwerk war durch das Feuer am 15. April stark beschädigt worden. Den Gottesdienst, der in einer Seitenkapelle mit ungefähr 30 Teilnehmern vonstattenging, hielt am Samstag Erzbischof Michel Aupetit.

Wegen eines fehlenden Burgers und verlorenem Kleingeld ist ein 31 Jahre alter Mann am Samstagmorgen im Hamburger Hauptbahnhof ausgerastet und hat eine 26-Jährige mit dem Tod bedroht.

Viele Heiratswillige feiern einen Junggesellenabschied. In zwei Fällen war diese Veranstaltung am Wochenende kein angenehmer Vorgeschmack auf den schönsten Tag im Leben. 

Ein älterer Mann blockiert mit seinem Fahrzeug eine Waschanlage. Was dann folgt, ist an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten.

Die genauen Umstände sind nach wie vor unklar, doch der Junge, der vor einer Woche mit einem Strick um den Hals auf einem Schulhof gefunden wurde, ist seinen Verletzungen erlegen.

Eine Frau ist am Samstag im Genfer See ertrunken, nachdem ihr Boot wegen eines Sturms gekentert war. Wenige Kilometer entfernt forderte das Unwetter noch ein Todesopfer. 

Amanda Knox ist für einen emotionalen Auftritt bei einem Justizkongress nach Italien zurückgekehrt. Die 31-Jährige erlangte Bekanntheit durch die Anklage gegen sie in einem Mordprozess, der für internationale Schlagzeilen sorgte. In Modena kritisierte sie die Medien, die sie trotz Freispruches in zweifelhaftes Licht rückten.

Proteste in Hongkong, Golfbälle im Meer und Dauerregen in der Schweiz: Sehen Sie hier unsere Auswahl der Bilder der Woche.

Ein 79-jähriger deutscher Autofahrer ist in Österreich aus den Fluten eines Baches gerettet worden.

Zwei Monate nach dem Großbrand von Notre-Dame hat erstmals wieder eine Messe in der Kathedrale stattgefunden. Der Pariser Erzbischof Michel Aupetit zelebrierte den Gottesdienst gemeinsam mit anderen Priestern und Gläubigen am Samstagabend, wie in einer Übertragung des katholischen Fernsehsenders KTO zu sehen war.

In den Sommerferien fliegen viele Jugendliche mit ausländischen Wurzeln zu Verwandten. Doch für Mädchen kann der Urlaub im Heimatland der Eltern fatale Folgen haben. Zwangsverheiratungen sind keine Seltenheit. 

Die Gewinnzahlen vom 15. Juni 2019 sind gezogen. Erfahren Sie hier, ob Ihr Lotto-Tipp richtig war.

Er gehört zu den Clubs, die auch über die Grenzen der Hauptstadt hinaus bekannt sind: Der "Club der Visionäre" in Berlin ist vollständig ausgebrannt. 

Eine 16-Jährige wollte mit Freunden und Bekannten eine Geburtstagsparty feiern. Doch dann läuft etwas völlig aus dem Ruder.

Italien muss von Franco Zeffirelli Abschied nehmen. Der Regisseur starb am Samstag im Altern von 96 Jahren. 

In North Carolina hat sich ein Elfjähriger mutig einem gewalttätigen Einbrecher entgegengestellt und ihn mit einer Machete in die Flucht geschlagen. 

Feueralarm statt Erholung: Mehr als 70 Gäste und Mitarbeiter eines Strandhotels im Ostseebad Wustrow müssen sich wegen eines Brandes ins Freie retten. Das Hotel brennt komplett nieder. (hub/dpa)

1890 soll Vincent van Gogh, der Begründer der Modernen Malerei, eine Handfeuerwaffe gegen sich selbst gerichtet haben. Jetzt wird die Pistole in Paris versteigert.

Die Sommersaison muss warten: In den Alpen liegt für die Jahreszeit ungewöhnlich viel Schnee. Der Alpenverein empfiehlt, Touren über 1.700 Metern zu meiden. 

Seit die neue Serie „Chernobyl” über die Streaming-Dienste läuft, ist die Zahl der Tour-Buchungen in die Gegend um das ehemalige Atomkraftwerk um 40 Prozent gestiegen.

Eine Fliegerbombe sorgt für lange Sperrungen in der östlichen Innenstadt Berlins. Die Fachleute stehen vor einer riskanten Aufgabe und gehen bei der Entschärfung nahe des Alexanderplatzes auf Nummer sicher.

Die Terrormiliz Islamischer Staat wirbt inzwischen immer öfter um Frauen als Kämpferinnen für den Dschihad - eine Entwicklung, die die Organisation von anderen terroristischen Vereinigungen abhebt.

Am Freitag ist bei Bauarbeiten in der Nähe des Alexanderplatzes eine US-Fliegerbombe entdeckt worden. Sie stammt aus dem Zweiten Weltkrieg und hat ein Gewicht von 100 Kilogramm.

Dresdner "Hutbürger" fordert Entschädigung vom ZDF

Ein 29-jähriger Mann aus Sri Lanka ist im Nahen Osten festgenommen worden. Er gilt als einer der Hauptverdächtigen nach den verheerenden Anschlägen vom Ostersonntag in Sri Lanka.

Von Österreichern werden deutsche Autobahnen gerne als Rennstrecke betrachtet, erzählt Verkehrsforscher Harald Frey von der TU Wien im Interview. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass hierzulande kein Tempolimit gilt. Doch der Experte meint auch: Der Geschwindigkeitsfetisch ist nicht typisch deutsch. Und vor allem: Er ist überwindbar.

Ein Liefer-Stopp direkt vor einer Polizeiwache hat einem benebelten Pizzaboten in Düsseldorf reichlich Ärger eingebracht. 

Ein sechs Jahre alter Junge, der am Montagabend in Hamburg in ein Rückhaltebecken gefallen war, ist tot. Er starb nach Polizeiangaben im Krankenhaus. 

Sonne und Regen geben sich am Wochenende die Klinke in die Hand. Mancherorts kann es in Deutschland ​​​​​​​sehr warm werden: Die 30-Grad-Marke wird mehrfach geknackt. Örtlich wird es sogar noch heißer.

Ein Welpe aus den USA hatte noch einmal Glück im Unglück: Nur durch einen Zufall wurden Müllmänner auf den kleinen Vierbeiner im Müll aufmerksam – kurz bevor er in der Müllpresse gelandet wäre.

Der als Dresdner "Hutbürger" bekannt gewordene Ex-Mitarbeiter des sächsischen Landeskriminalamtes fordert eine Entschädigung vom ZDF. 

Die Tatwaffe war vermutlich ein Holzschrubber: Vor knapp sechs Monaten soll eine demenzkranke 86-jährige Frau aus Dülmen ihren gleichaltrigen Ehemann erschlagen haben. 

Im Südosten Chinas ist in der Nacht zum Freitag eine Brücke über einem Fluss eingestürzt, eine Überwachungskamera filmte den Vorfall. Über die Zahl möglicher Opfer gibt es noch keine Angaben.

Als blinder Passagier in einem Rucksack ist eine kleine Schlange am Montag von Florida nach Hawaii gereist. Das löste dort einen Alarm aus: Denn auf den Inseln gibt es keine Schlangen – die Reptilien stellen eine Gefahr für die Umwelt dar.

In der Dominikanischen Republik ist es innerhalb des letzten Jahres zu einer auffälligen Anhäufung an Todesfällen von Touristen gekommen. Sechs amerikanische Urlauber verloren in dieser Zeit ihr Leben. Ob ein Zusammenhang zwischen den Einzelfällen besteht, ist noch unklar.

Todesstrafe für fünffachen Kindermörder: Geschworene in den USA verurteilen Vater nach unfassbarer Tat zur Höchststrafe.

Ein besonderer Freundschaftsdienst hat einen Elfjährigen in Saalfeld (Thüringen) in Schwierigkeiten gebracht.

Er stürmte mit Sturmgewehren in zwei Moscheen in Neuseeland und tötete dabei 51 Menschen, filmte die Bluttat noch mit einer Helmkamera. Jetzt plädiert der 28-jährige Rechtsextremist mit einem Lächeln auf "nicht schuldig". Die Opfer oder ihre Familien sind entsetzt.

In der Kirche gibt es viele Tabus: Missbrauch an Kindern, Missbrauch an Nonnen - oder Kinder, die von Priestern stammen. Denn wenn Priester Väter werden, ist das bislang ein Verstoß gegen das Kirchenrecht. Einige der Priesterkinder versuchen nun, das Schweigen zu brechen.

Darunter soll ein Tanker der Hamburger Reederei Bernhard Schulte Shipmanagement gewesen sein.

Durch einen herabstürzenden Ast sind in Blankensee in der Nähe von Pasewalk mehrere Teilnehmer einer Hochzeitsgesellschaft schwer verletzt worden.

In Kalifornien ist am Dienstag ein Rehkitz in einen Abwasserschacht gestürzt. Feuerwehrleute holten den kleinen Waldbewohner aus der Bredouille - kurze Zeit später war das Kitz wieder mit seiner Mama vereint.

Ein schlafender Obdachloser ist in der Saarbrücker Fußgängerzone von zwei Männern attackiert und verletzt geworden.

Bei einer Hausentrümpelung in Niedersachsen hat ein Mann eine scharfe Handgranate entdeckt und sie bei der Polizeiwache abgegeben.

Seit dem Erfolg der Serie "Chernobyl" zieht es immer mehr Touristen in das Gebiet. Doch Instagrammer machen dort Bilder, als seien sie in Disneyland.

Künstler haben ein Video des Facebook-Chefs Mark Zuckerberg von 2017 gefälscht. Laut "Washington Post" will Facebook die manipulierte Version nicht löschen, obwohl es den Faktencheck nicht bestanden hat.