• In der kommenden Woche startet der Sommer wieder richtig durch - Tropennächte inklusive.
  • Ab Montag wird es von Tag zu Tag heißer.
  • Eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) spricht sogar von der ersten Hitzewelle.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Nach einem leichten Temperaturrückgang startet der Sommer in der kommenden Woche wieder richtig durch. Ursache für den erneuten Wetterwechsel ist Hoch "Yona", das Deutschland nicht nur einen Hitzeschub, sondern auch viel Sonne beschert.

Am Sonntag ist es im Norden und Osten noch wolkig, es bleibt aber trocken. Im Laufe des Tages lockert es dort zunehmend auf. Im Rest von Deutschland zeigt sich vermehrt die Sonne, nur an den Alpen kann es zunächst noch Schauer geben. Das prognostiziert der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Die Höchstwerte erreichen zwischen 18 und 24 Grad, in Südwestdeutschland kann es in tieferen Lagen auch etwas wärmer werden.

  • Heute 20°C
  • Fr 18°C
  • Sa 22°C
  • So 23°C
  • Mo 20°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden

In der Nacht zum Montag ziehen im Nordosten schließlich die letzten Wolkenfelder ab. Größtenteils wird es klar und trocken, teilweise ist es noch gering bewölkt. Die Werte rutschen auf 11 bis 6 Grad.

30-Grad-Marke wird geknackt

Am Montag gibt es viel Sonnenschein und es bleibt trocken. Nur im Norden können Wolken vorbeiziehen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 23 und 29 Grad, laut DWD werden an der Mosel und der Saar sowie in Rheinnähe sogar Temperaturen von mehr als 30 Grad erreicht werden. An der See wird es ein wenig kühler.

In der Nacht zum Dienstag ist es im Süden nur gering bewölkt und klar, im Norden hingegen ziehen Wolken auf. Es bleibt aber überall trocken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 15 und 8 Grad.

Am Dienstag viel Sonnenschein im Süden

Am Dienstag ist es im Norden und in der Mitte meist freundlich und trocken, nur einige Wolkenfelder ziehen vorbei. Im Süden scheint überwiegend die Sonne, die Tageshöchsttemperaturen erreichen hier 25 bis 29 Grad. Im Westen und Südwesten wird es mit 30 bis 32 Grad ein wenig wärmer. Im Norden wird das Thermometer hingegen nur bis zu 22 Grad anzeigen.

Auch in den Nächten wird es immer wärmer. In der Nacht zum Mittwoch bleibt es niederschlagsfrei. Die Tiefstwerte liegen zwischen 16 und 9 Grad.

Sommer schwingt sich zu erster Hitzewelle auf

Ab Mittwoch erwartet der DWD Höchsttemperaturen von mehr als 35 Grad. Eine Meteorologin erklärte am Samstag der Deutschen Presse-Agentur (dpa), dass man durchaus sagen könne, der Sommer schwinge sich zu seiner ersten Hitzewelle auf. Am Oberrhein wird es dabei am wärmsten, an der See mit Temperaturen um die 23 Grad deutlich frischer.

Auch nachts sinken die Werte in den Ballungsräumen den Angaben dem DWD zufolge nicht unter die 20-Grad-Marke - was einer Tropennacht entspricht. (ff)

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Sonntag: 18 bis 27 Grad, Auflockerungen im Norden und Osten, viel Sonnenschein

Montag: 21 bis 30 Grad, trocken, Wolkenfelder im Norden

Dienstag: 22 bis 32 Grad, überwiegend sonnig im Süden, überall weitgehend trocken

Mittwoch: 23 bis 35 Grad, viel Sonnenschein

Verwendete Quellen:

  • Deutscher Wetterdienst: Vorhersage für Deutschland
  • dpa
Hitze, Sommer, Rekord, Temperaturen, warm, Wetter
Bildergalerie starten

Etwas Wärme gefällig? Das sind die heißesten Orte der Welt

Sehnen Sie sich an kalten Herbsttagen nach der Sommerhitze zurück? Wenn Sie die folgenden Rekordtemperaturen lesen, werden Sie sich über die kühlen Tage regelrecht freuen. Kommen Sie mit uns auf eine Reise zu den heißesten Orten der Welt.