Die Woche wird nass, doch am Wochenende wird der Regenschirm in weiten Teilen Deutschlands zu Hause bleiben können. Die Wetter-Vorhersage.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Klappt es noch mit dem "Goldenen Oktober"? Vorerst stehen die Aussichten schlecht. Das prognostiziert der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Regnerisch geht es am Mittwoch vom Osten her weiter mit teils länger anhaltendem und kräftigen Regen. Das Thermometer zeigt Höchstwerte von sechs bis zwölf Grad, an der Ostsee bis 13 Grad, so die DWD-Vorhersage.

Es wird auch windig. An der Ostsee drohen teils schwere Sturmböen.

  • Heute 12°C
  • Fr 13°C
  • Sa 16°C
  • So 16°C
  • Mo 18°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden

Wetter aktuell: Es wird regnerisch

Am Donnerstag soll es weiter regnen. Vom Südwesten bis in den Nordosten prognostiziert der DWD wiederholt leichten bis mäßigen Regen. Die Höchstwerte in der Nordhälfte liegen bei neun bis zwölf Grad, im Süden bei zehn bis sechs Grad.

Zum Wochenende hin soll es dagegen zumindest im Norden freundlicher werden, der Freitag überwiegend trocken bleiben mit hier und da etwas Sonne. Im großen Rest des Landes bleibt es düster - meist stark bewölkt, teils bedeckt, im Süden gebietsweise mit Regen. Die Temperaturen klettern bestenfalls auf sieben bis zwölf Grad.

Das Wetter am Wochenende

Am Samstag bleibt es in südlichen und östlichen Landesteilen stark bewölkt, ab und zu regnet es. Ansonsten bleibt es meist trocken mit Höchsttemperaturen zwischen acht und 13 Grad.

Der Sonntag verspricht eine Mischung aus Schauer, Nebel und Sonne - doch der Regenschirm wird kaum gebracht werden, es soll weitestgehend niederschlagsfrei bleiben bei Temperaturen von acht bis 13 Grad.

Verwendete Quellen:

Bildergalerie starten

Bekannte Bauernregeln - und was sie taugen

"Ist der Paulustag (10. Januar) gelinde, gibt’s im Frühjahr raue Winde." Wirklich? Nun ja: Die Trefferquote vieler Bauernregeln ist miserabel. Doch nicht alle diese Sprüche sind Humbug. Experten erklären, worauf es ankommt.