• Die Situation in Afghanistan ist dramatisch und hat sich durch den Winter weiter verschärft.
  • 13 Millionen Kinder sind auf humanitäre Hilfe angewiesen – in etwa so viele Mädchen und Jungen, wie in Deutschland leben.
  • Jedes zweite Kind unter fünf Jahren wird in diesem Jahr an Mangelernährung leiden.

Jetzt einmalig spenden

Der Winter hat die Notlage in Afghanistan in den vergangenen Wochen noch weiter zugespitzt. Kinder und ihre Familien benötigen dringend wärmende Kleidung, Decken und wetterfeste Unterkünfte, um diese bittere Jahreszeit zu überleben.

Mehrfache Krise bedroht das Überleben von Familien

Familien in Afghanistan sehen sich die letzten Monate nahezu unüberwindbaren Herausforderungen gegenüber: der Machtwechsel im Sommer, eine der heftigsten Dürren seit Jahrzehnten sowie dem Niedergang der Wirtschaft, der eine immense Preissteigerung für lebenswichtige Produkte verursacht hat.

Im eisigen Winter müssen Familien die Entscheidung treffen, ob sie Lebensmittel oder Feuerholz kaufen. Oft verbrennen sie Tiermist, was jedoch weder effizient noch gesund ist.

Ohne Schutz vor Winter werden Anzahl von Krankheiten und Todesfällen weiter steigen

Insbesondere ärmere Kinder und jene, die im Land fliehen mussten, sind den Temperaturen schutzlos ausgeliefert. Viele haben keine Winterbekleidung oder feste Schuhe, weshalb sie teils nur mit Sandalen durch den Schnee laufen.

Schon jetzt berichten die mobilen Gesundheitsteams von UNICEF, dass Atemwegserkrankungen wie Lungenentzündungen stark angestiegen sind.

UNICEF ist weiter vor Ort im Einsatz und verteilt lebenswichtige Hilfsgüter. Mit Ihrer Spende können wir die Nothilfe in Afghanistan unterstützen.

  • Für 28 Euro können wir ein mangelernährtes Kind einen Monat lang mit Erdnusspaste versorgen.
  • 52 Euro ermöglichen zwei Sets warme Winterkleidung für Kinder, die unter anderem Jacke, Schal und Mütze enthalten.
  • Mit 84 Euro verteilen wir ein Paket mit Fleecedecken und Zeltplanen für eine vierköpfige Familie, um Schutz vor der Kälte zu bieten.

Jetzt einmalig spenden

UNICEF-Pate werden

Gemeinsam können wir den afghanischen Mädchen und Jungen durch den eisigen Winter helfen. Wir garantieren Ihnen: 100% Ihrer Spenden werden an UNICEF weitergeleitet.

Kind am Feuer in Afghanistan
Bildergalerie starten

Afghanistan: Wintereinbruch und Hunger bedrohen Millionen Kinderleben

Die humanitäre Notlage in Afghanistan verschärft sich in den letzten Monaten zunehmend. Mehr als 24 Millionen Menschen sind von humanitärer Hilfe abhängig, mehr als die Hälfte davon sind Kinder. Hunger, Armut und eisige Kälte bringen sie in Lebensgefahr.