Offiziell bestätigt ist eine Neuauflage der "Mass Effect"-Trilogie noch nicht, doch gibt es einen mehr als deutlichen Hinweis: eine Alterseinstufung für eine "Legendary Edition" in Korea.

Electronic Arts und Bioware haben sich zwar noch nicht offiziell zu einem Remaster der "Mass Effect"-Trilogie geäußert, doch Experten gehen davon aus, dass eine entsprechende Ankündigung schon bald erfolgt. Der Grund: ein handfester Hinweis aus Südkorea, wenn auch vermutlich nicht in Abstimmung mit dem Publisher.

Dort wurde eine Alterseinstufung für eine "Legendary Edition" der Action-Rollenspiel-Saga vom Game Rating and Administration Committee vergeben. Die News wurde ursprünglich von "Gematsu" vermeldet, ging bald viral und machte Fans weltweit hellhörig. Kein Wunder, denn Gerüchte von einer Neuauflage der Science-Fiction-Reihe unter dem Beinamen "Legendary Edition" kursieren schon seit Längerem im Netz.

"Mass Effect": Ankündigung am "N7 Day"?

Laut Gerüchteküche sollen neben den Hauptspielen auch alle Singleplayer-DLCs an Bord sein.

Nun wird eifrig über den genauen Zeitpunkt der Ankündigung und das Comeback von Held Commander Shepard spekuliert. Heißer Favorit: der 7. November. Nicht zufällig, denn der "N7 Day" ist quasi der "Mass Effect"-Feiertag. "N7" spielt an auf die Einsatztruppe in der Sci-Fi-Spielwelt.

Erscheinen soll der Titel gerüchteweise erst 2021. Der Chefkoch in dieser Gerüchteküche: Jeff Grubb von "VentureBeat". Er schreibt mit Verweis auf Insider als Informationsquelle, dass der eigentlich geplante Start im Oktober 2020 verschoben werden musste, weil das erwünschte Qualitätslevel nicht erreicht war. Das bezöge sich vor allem auf den ersten Teil, der mit seiner Veröffentlichung 2007 grafisch ein Oldtimer ist und mehr Restaurierung bedarf als die späteren beiden Teile.

Neben den drei Hauptspielen sollen auch sämtliche Singleplayer-DLCs der Trilogie enthalten sein. Nicht dabei sein sollen dagegen der Multiplayer von Teil 3 sowie "Mass Effect: Andromeda", welches der bisher letzte Ableger der Weltraumsaga war. Doch vor der Reaktion von EA gilt wie bei allen Leaks: Sicher ist es erst, wenn es sicher ist.

(tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Eine offizielle Ankündigung von Bioware und EA für ein "Mass Effect"-Remaster steht noch aus.