Freier Zugang für alle: Das neue "League of Legends"-Kartenspiel "Legends of Runeterra" startet unerwartet früh in die offene Beta-Testphase.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Entwickler Riot Games setzt alles daran, seine Marke "League of Legends" über alle Genres hinweg auszubauen. Bei den Video Games Awards 2019 kündigte man unter anderem den Action-Plattformer "CONV/RGENCE" an.

Darüber hinaus arbeitet man am rundenbasierten Singleplayer-Rollenspiel "Ruined King: A League of Legends Story", bei dem man mit ein paar bekannten Champions die Region von Bilgewater und den Shadow Isles erkundet. Einen Veröffentlichungstermin für die Ableger nannte Riot Games bislang noch nicht.

Jeder Zug zählt: Das Spielgeschehen von "Legends of Runeterra" ist durchaus komplex.

Deutlich weiter ist man mit dem strategisch überaus komplexen "LoL"-Kartenspiel "Legends of Runeterra" für PC und später mobile Gerätschaften. Nach einer eingeschränkten Anspielrunde im November 2019 soll der "Hearthstone" nicht unähnliche Titel nun gleich in die Open-Beta-Testphase starten.

Wann geht's los?

Die Spielkarten wurden zum Start der Open Beta noch einmal überarbeitet.

Fans, die bereits an jenem sogenannten Vorschau-Patch Ende des letzten Jahres teilgenommen haben, sind bereits automatisch registriert und können ab 23. Januar loslegen. Gleiches gilt für all jene, die sich noch bis zum 20. Januar vor 9:00 Uhr auf der offiziellen Seite anmelden. Dann solle man "sein Postfach nach einer Einladungs-E-Mail durchstöbern. Es kann ein paar Stunden dauern, bis alle eintreffen, also mach dir keine Sorgen, falls du nicht sofort um 20:00 Uhr Zugriff bekommst", schreibt der Entwickler vorsorglich, um ungeduldigen und enttäuschten Spielern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Alle anderen dürfen ab 24. Januar um 20:00 Uhr die Karten auf den Tisch legen.

Alles auf Null - ein letztes Mal

Champions spielen auch in "Legends of Runeterra" eine wichtige Rolle.

Zum Start der Beta macht Entwickler Riot Games nochmal reinen Tisch - das heißt: Der Fortschritt aller Spieler wird ein letztes Mal zurückgesetzt. Sollte jemand bereits Echtgeld in den Vorschau-Patch investiert haben, wird dieser Betrag dem eigenen Account wieder gutgeschrieben. Alle Errungenschaften der offenen Beta-Phase bleiben indes auch im finalen Spiel erhalten.

Auch wenn Riot Games noch nicht alle neuen Inhalte der Beta-Test-Version kommuniziert hat, ist klar, dass sich Nutzer über ein Ranking-System, frische Spielfelder, Freundesliste samt Freundes-Matches sowie über Beschützer freuen dürfen. Abgesehen davon wurden alle Spielkarten aktualisiert und ein paar allgemeine Verbesserungen vorgenommen. Die kompletten Patchnotes können ab dem 22. Januar um 20:00 Uhr auf der offiziellen Webseite eingesehen werden.