• Die Serien-Adaption des PlayStation-Hits "The Last of Us" ist derzeit in aller Munde.
  • Pünktlich zum Start der zweiten Episode widmet Google dem Phänomen ein Easter Egg.
  • Einmal aktiviert, passiert Wundersames auf dem Bildschirm.

Mehr News über Gaming

Gibt man aktuell den Suchbegriff "The Last of Us" ins Suchfeld bei Google ein, passiert auf den ersten Blick nichts Ungewöhnliches: Passende Treffer werden angezeigt, unter anderem natürlich zur weltweit von Fans und Kritikern gefeierten HBO-Serie, die hierzulande bei Sky/WOW zu sehen ist - und zum PlayStation-Spiel, das als Vorlage dient.

Mittig am unteren Bildschirmrand allerdings taucht ein rotes Icon mit einem Pilzsymbol auf. Klickt man darauf, könnte man im ersten Moment denken, der Computer sei von einem Virus befallen: Es ranken sich Pilzausläufer in den Bildschirm hinein. Das Pilzgewächs breitet sich immer mehr auf dem Display aus, je öfter man auf das Symbol klickt.

Google Easter Egg zu "The Last of Us"
Google hat sich ein Easter Egg zu the "The Last of Us" ausgedacht.

Das Ei ist ein Pilz

Das wuchernde Gewächs spielt an auf den Zombie-Pilz, der in "The Last of Us" eine wichtige Rolle spielt. "Easter Egg" nennen sich solche kleinen versteckten Scherze - und Google heizt damit den Hype um die Serie weiter an. Das Pilz-Easter Egg erscheint nicht zufällig pünktlich zum Start der zweiten Episode. Google kann sich sicher sein, dass der Begriff derzeit oft gesucht wird. Übrigens: Wenn man den Pilz-Knopf so oft gedrückt hat, dass man gar nichts mehr lesen kann, lässt sich der Spuk mit einem Klick auf das Kreuz sofort beenden.

Neue Folgen der HBO-Serie erscheinen immer in der Nacht von Sonntag auf Montag bei Sky/Wow.  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Trailer zu "The Last of Us": So packend wird die Serie zum Gaming-Hit

Ein Videospiel-Klassiker wird zur Serie: Bis zum Start von "The Last of Us" am 16. Januar 2023 bei Sky müssen sich Fans des Gaming-Hits nicht mehr gedulden. Ein neuer Trailer macht nun aber Lust auf die spektakuläre Serienumsetzung von HBO. © ProSiebenSat.1