Die Entscheidung ist gefallen: Nicola Koska ist Miss Internet 2015. In einem spannenden Finale setzt sich die Blondine aus Neuötting in Bayern gegen ihre neun Mitkandidatinnen durch.

Beim User-Voting zählte Nicola Koska noch nicht zu den Favoritinnen - in der Live-Show im Fünf-Sterne-Hotel Maximilian in Bad Griesbach übertraff sie jedoch alle Erwartungen.

In den drei Durchgängen Disco-Outfit, Abendkleid und Bademode präsentierten sich die zehn Finalistinnen der Jury, in der unter anderen die Miss Internet 2014, Evelyn Konrad, und Thomas Rebbe, der Chefredakteur unseres Portals saßen. Vor allem im Interview mit Moderatorin Doris Melchner hinterließ Nicola nachhaltigen Eindruck. Sie war charmant, sympathisch und humorvoll.

Gerade einmal zehn Punkte trennten Nicola am Ende von der Zweitplatzierten, Stefanie Seitz. Auf Platz drei landete Corinna Faltermeier.

Auf die frischgebackene Miss Internet 2015 kommt jetzt eine fantastische, aber stressige Zeit zu. Anfang Februar treffen sich alle 24 Miss-Germany-Kandidatinnen im Europapark Rust, bevor es am 9. Februar ins Missen-Camp geht. Dieses Jahr findet die Veranstaltung im Kempinski Hotel Soma Bay in Ägypten statt. Dort erhalten die Missen unter anderem ein Laufsteg-Training, einen Interview-Kurs und verschiedene weitere Coachings.

Am 28. Februar findet dann im Europapark Rust die Wahl der Miss Germany 2015 statt - und unsere Miss Internet, Nicola Koska, ist mit dabei. Wir drücken jetzt schon die Daumen.