Ob Ice Bucket Challenge oder Mannequin Challenge: Regelmäßig erobern neue Trends die sozialen Netzwerke. Bei den Chinesen ist derzeit das Essen von purem Eis auf Instagram beliebt – aus diesem kuriosen Grund.

Sogenannte ASMR-Videos ("Autonomous Sensory Meridian Response") sind schon seit Längerem ein Hit in den sozialen Netzwerken.

Darunter versteht man Clips, die Entspannung, genauer gesagt selbstauslösende Sinneshöhepunkte versprechen. Das kann von minutenlangem Papierknistern bis hin zum ausgiebigen Haarebürsten reichen – oder eben das Essen von knackigem Eis.

Das Geräusch ist entscheidend

Für die chinesischen Instagram-Nutzer gibt es aktuell anscheinend nichts Besseres, als anderen Nutzern beim Essen von purem Eis, also gefrorenem Wasser, zu beobachten.

Das hat auch einen bestimmten Grund: Das Geräusch, das beim Abbeißen des Wassereises zu hören ist, soll eine entspannende Wirkung haben.

Und anscheinend ist da etwas dran: Tausende Videos des neuen Social-Media-Trends gibt es bereits, Tendenz steigend.

Wahre Kunstwerke aus gefrorenem Wasser

Obwohl beim Essen des Eises das beruhigende Geräusch im Vordergrund steht, darf auch die Optik der Eisblöcke nicht zu kurz kommen.

Manch ein User hat aus dem gefrorenen Wasser ein echtes Kunstwerk geschaffen. Ob eine riesige rote Blume, oder blau gefärbte Ringe – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Ob sich die Eis-Videos auch hierzulande durchsetzen können, bleibt abzuwarten.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet