Der Schock über den Tod von Seeed-Sänger Demba Nabé sitzt nach wie vor tief. Nun hat sich Kollege Frank Dellé erstmals zu Wort gemeldet - auch zur Zukunft der Band.

Werden Seeed ohne Demba Nabé weitermachen? Diese Frage beschäftigt Fans der Reggae- und Dancehall-Gruppe seit seinem überraschenden Tod Ende Mai.

Seeed haben sich seitdem nicht mehr öffentlich geäußert. Nun hat Bandkollege Frank Dellé die Antwort geliefert.

"Ich habe keine Worte dafür"

Auf seinem Instagram-Account hat der Musiker ein Video veröffentlicht, in dem er sich zunächst an die Fans wendet.

"Erstmal wollte ich mich bei euch bedanken, für die unglaubliche Zurückhaltung und Anteilnahme was meinen Kollegen Demba betraf. Es ist ein herber Verlust und ich habe keine Worte dafür", erklärt Dellé sichtlich bewegt.

"Das ist auch in seinem Sinne"

Dann macht der 48-Jährige allen Fans Hoffnungen: "Es muss allerdings weitergehen und ich denke, das ist auch in seinem Sinne. Ich mache weiter Musik, ich arbeite weiter an einem Projekt und auch mit Seeed werden wir natürlich trotzdem irgendwie spielen".

Dellé räumt aber auch ein: "Wir machen uns natürlich Gedanken wie und in welcher Form. Aber klar ist, dass wir spielen werden."

Dellé kehrt auf die Bühne zurück

Die erste Tour der Band nach längerer Pause ist für den Herbst 2018 angesetzt. Tourauftakt soll Mitte Oktober in Frankfurt sein. Über 20 Konzerte sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz geplant.

Auf der offiziellen Homepage von Seeed sind aktuell zwar keine kommenden Termine verfügbar, doch Tickets können nach wie vor erworben werden. Allerdings sind etliche Konzerte schon ausverkauft.

Frank Dellé wird am kommenden Wochenende beim Summerjam Festival (6.-8. Juli) in Köln wieder auf der Bühne stehen.

Er freue sich darauf: „Ich hoffe, dass es einfach irgendwann mit der Zeit, in irgendeiner Form, wieder Licht gibt und ich glaube, Musik ist der Weg.“

Tod kam völlig überraschend

"Wir trauern um unseren Freund und Sänger Demba Nabé", mit diesen Worten zu einem alten Schwarz-Weiß-Bild gaben Seeed Ende Mai auf ihren Social-Media-Accounts den Tod von Demba Nabé alias Boundzound alias Ear bekannt.

Gemeinsam mit Dellé und Peter Fox war er einer der Frontmänner der Band. Die Todesursache ist bisher nicht bekannt.

(cam)© spot on news

Bildergalerie starten

Demba Nabé ist tot: Das Leben des Seeed-Frontmanns in Bildern

Demba Nabé, Frontmann der Berliner Band Seeed, ist tot. Er wurde nur 46 Jahre alt. Wir blicken zurück auf sein Leben.
Teaserbild: © imago/Martin Müller