• Sängerin Billie Eilish und ihre Mutter Maggie Baird erhalten gemeinsam eine Auszeichnung.
  • Das Mutter-Tochter-Gespann setzt sich schon lange für die Umwelt ein und erhält dafür nun einen Award.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Die US-amerikanische Sängerin Billie Eilish und ihre Mutter Maggie Baird dürfen sich über eine besondere Auszeichnung freuen. Bei der kommenden Gala der Environmental Media Association (EMA) wird das Mutter-Tochter-Gespann geehrt. Bei der Veranstaltung am 8. Oktober 2022 sollen sie den "EMA Missions in Music"-Award erhalten, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. "Für ihre unglaubliche Arbeit als Vorbilder für nachhaltiges Verhalten", einschließlich Eilishs aktueller Tournee, begründet die Organisation.

Maggie Baird ist stolz auf ihre Tochter Billie Eilish

Gemeinsam haben Eilish und Baird "Overheated" ins Leben gerufen, eine Veranstaltung mit Aktivitäten rund um das Thema Klima. Darunter Kleidertausch, Dokumentarfilme und Vorträge über Veganismus, um über nachhaltige Mode zu informieren und Fans zum Mitmachen zu bewegen. Die mehrtägige Veranstaltung fand im Rahmen ihrer "Happier Than Ever"-Welttournee im Juni in London statt.

"Ich freue mich sehr, den 'EMA Missions in Music'-Award in diesem Jahr an der Seite meiner Tochter entgegenzunehmen", wird Baird, die sich seit mehr als 40 Jahren für Umwelt, Klima und Tiere einsetzt, zitiert. "Ich bin so stolz darauf, dass Billie ihre Stimme einsetzt, um ein jüngeres Publikum zu inspirieren und sich für Veränderungen einzusetzen." Eilish wuchs als Vegetarierin auf und ernährt sich seit einigen Jahren vegan.

Zu den früheren Preisträgern des Awards gehören Country-Legende Willie Nelson, Sänger Adam Levine, Komponistin Diane Warren und Sängerin Alanis Morissette.

Auch "Twilight"-Star Nikki Reed wird geehrt

Wie "The Hollywood Reporter" Debbie Levin, CEO der EMA, weiter zitiert, sei die Gala eine gute Möglichkeit, um die Arbeit zu würdigen, die Umweltschützer "das ganze Jahr geleistet haben". Zudem sei es eine Gelegenheit, "nachhaltige Marken und Führungskräfte zu präsentieren" sowie "grüne Meilensteine" zu feiern. Auch "Twilight"-Star Nikki Reed wird geehrt und erhält den "EMA Innovator"-Award für ihre umweltfreundliche Lifestyle- und Schmuckmarke.

Lesen Sie auch: Oscar-Akademie hat 397 neue Mitglieder - Anya Taylor-Joy und Billie Eilish sind dabei

Die Environmental Media Association ist eine gemeinnützige Organisation, die 1989 von Cindy Horn und Lyn Lear gegründet wurde. Die EMA arbeitet eng mit der Unterhaltungsindustrie zusammen, um eine umweltfreundliche Produktion zu fördern.   © 1&1 Mail & Media/spot on news

Helene Fischer

Unglaubliche Dimensionen: So lief Helene Fischers Schlager-Party in München

Helene Fischer hat am Samstag vor 130.000 Menschen auf dem Messegelände in München performt. Ihre Fans wurden dabei nicht enttäuscht und bekamen das volle Helene-Programm präsentiert - inklusive gigantischer Bühne und diversen Outfits.