• Joey Jordison, früherer Schlagzeuger der Metal-Band Slipknot, ist tot.
  • Das bestätigte seine Familie.
  • Jordison sei mit 46 Jahren "friedlich im Schlaf verstorben".

Mehr Star-News finden Sie hier

Joey Jordison ist tot. Das bestätigte seine Familie in einem Statement, das unter anderem dem Branchenmagazin "Variety" vorliegt. Der Musiker wurde nur 46 Jahre alt. Die Todesursache ist nicht bekannt.

Jordison war eines der Gründungsmitglieder von Slipknot. Der ehemalige Drummer der Metal-Band und die Gruppe hatten sich 2013 getrennt.

Man sei "untröstlich", mitteilen zu müssen, dass Jordison am 26. Juli "friedlich im Schlaf verstorben" sei, heißt es in dem Statement. "Joeys Tod hinterlässt uns mit leeren Herzen und unbeschreiblichem Kummer". Der Musiker sei schlagfertig gewesen und habe einen "sanftmütigen Charakter, ein riesiges Herz und seine Liebe für alles rund um Familie und Musik" besessen.

Man bitte darum, die Privatsphäre der Familie in dieser schwierigen Zeit zu respektieren. Jordison soll demnach in einer privaten Zeremonie beerdigt werden.

Neben Slipknot gründete Jordison 2013 auch die Band Scar the Martyr, spielte bei den Murderdolls Gitarre und war auch Teil von Sinsaenum.

Kollegen trauern auf Social Media um den Schlagzeuger

Einige Musiker-Kollegen trauern auf Social Media um den verstorbenen Schlagzeuger. Die Band Slipknot veröffentlichte auf ihrem Twitter-Account ohne Kommentar ein schwarzes Bild.

Der Sänger der Band Trivium und Capharnaum, Matthew Heafy, schrieb auf Twitter: "Ruhe in Frieden, eine Legende der Musikwelt. Joeys Beiträge zur Musik haben das Gesicht der Heavy-Musik, wie wir sie kennen, verändert." Dazu postete er ein Foto, auf dem er unter anderem neben Jordison zu sehen ist.

Serj Tankian, Sänger der Metal-Band System of a Down, zollte auf Instagram seinen Tribut.

"RIP Joey J - ein erstaunlicher Schlagzeuger und ein fantastischer Kerl", schrieb er zu einem Foto des verstorbenen Drummers.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Verena Wriedt: Rührender Abschiedspost für ihren verstorbenen Ehemann

Moderatorin Verena Wriedt schreibt rührenden Worte an toten Ehemann

Im Juni verstarb der Ehemann von DTM-Moderatorin Verena Wriedt. Nach der Bekanntgabe zum tot von Thomas Schubert zog sie sich aus der Öffentlichkeit zurück. Jetzt meldet sich die 46-Jährige auf Instagram mit einem rührenden Abschiedsgruß zurück.