Lily Allen ist auf ihrer Tour im Jahr 2014 sehr einsam und verloren gewesen. Jetzt hat sie auf Instagram gebeichtet: In dieser schweren Zeit hat sie Frauen für Sex bezahlt.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Ihre Fans sollten es nicht aus den Medien erfahren: Lily Allen hat verraten, dass sie Frauen für Sex bezahlt hat: "Ich habe mit Escort-Damen geschlafen." Das schreibt die 33-Jährige in einem Instagram-Post.

Passiert sei es zu der Zeit, als sie mit ihrem Album "Sheezus" im Jahr 2014 auf Tour war.

Sie habe sich "verloren und einsam" gefühlt und sei "auf der Suche nach etwas" gewesen. "Ich bin nicht stolz darauf, aber ich schäme mich nicht. Ich mache es nicht mehr," erklärt sie weiter.

Lily Allen kommt den Medien zuvor

Der Grund dafür, dass sie damit an die Öffentlichkeit gegangen ist, ist offenbar ein Bericht, den das britische Boulevard-Blatt "Mail on Sunday" zu dem Thema geplant hat.

Mit ihrer Beichte kam Allen dem Blatt nun zuvor. Außerdem versprach die Sängerin mehr Details über ihre "dunklen Tage" in ihrem Buch "My Thoughts Exactly", das am 20. September erscheinen soll.

Über die Zeit, als sie mit dem Album "Sheezus" auf Tour war, hatte die Sängerin bereits im Mai in einem Interview mit "vulture.com" gesprochen: "Ich habe mein Selbstwertgefühl verloren. Ich habe meine Identität verloren. Ich war eine schlechte Mutter. Ich war schlecht in meinem Job. Ich wachte in einem Tourbus mitten in Wisconsin auf und war so verkatert." Sie habe ihren Mann betrogen. Sie wolle nur mit ihren Kindern zusammen sein. Selbst Geld habe sie nicht verdient.

Allen war von 2011 bis 2016 mit Sam Cooper verheiratet. Sie hat zwei Töchter im Alter von fünf und sechs Jahren.  © spot on news

Bildergalerie starten

Alkohol, Drogen, Schmerzmittel: Diese Stars sind der Sucht verfallen

Demi Lovato wurde wegen einer Überdosis in eine Klinik eingewiesen. Auch andere Stars haben und hatten mit einer Sucht zu kämpfen.