• Peggy March verdient bis heute viel Geld mit "When The Rain Begins To Fall".
  • Den Song, den March einst schrieb, machten Jermaine Jackson und Pia Zadora zum Welthit.
  • Zu Silvester tritt Peggy March mit dem Lied erstmals im TV auf.

Mehr Schlager-News finden Sie hier

Mit ihrem Song "I Will Follow Him" sorgte Peggy March 1963 weltweit für Furore, danach machte sie sich mit deutschem Schlager einen Namen.

Sie feierte große Erfolge mit Liedern wie "Mit 17 hat man noch Träume" (1965) und "Romeo und Julia" (1967). Bis heute profitiert sie aber vor allem auch von "When The Rain Begins To Fall", einem von ihr getexteten Song, der in der Version von Jermaine Jackson und Pia Zadora 1984 zum Welthit wurde.

"When The Rain Begins To Fall" stürmte in zahlreichen Ländern an die Spitze der Charts (unter anderem auch in Deutschland) und wird nach wie vor häufig im Radio gespielt. "Er ist wie eine Altersvorsorge. Ich verdiene immer noch Geld mit dem Lied", erklärt Peggy March gegenüber "Bild". Geschätzt sollen es über 100.000 Euro pro Jahr sein.

In der Version von Jermaine Jackson und Pia Zadora (Bild) wurde "When The Rain Begins To Fall" 1984 zu einem internationalen Hit, an dem Peggy March bis heute gut verdient.

Peggy March mit TV-Premiere

Zuerst sang Peggy March den Regen-Song noch selbst bei Konzerten mit ihrer damaligen Band BMW, doch der Erfolg blieb aus. Schließlich wurde Jack White bei einem Konzert auf den Titel aufmerksam und produzierte ihn für Pia Zadora und Jermaine Jackson neu.

Für den spanischen Markt nahm das Duo sogar noch eine spanischsprachige Version mit dem Titel "Si se pone a llover" auf. Die deutsche Fassung "Wenn der Regen auf uns fällt" wurde von Lena Valaitis und Costa Cordalis eingesungen.

Auf dem im vergangenen Jahr veröffentlichten Peggy-March-Album "Man ist nie zu alt für Träume" findet sich eine Solo-Aufnahme von "When The Rain Begins To Fall". Diese Version präsentiert die 72-jährige Sängerin an Silvester nun erstmals im deutschen Fernsehen, wenn March im Ersten in "Die Silvester Show mit Jörg Pilawa" (31. Dezember, 20.15 Uhr) auftritt. (tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau