• Frisörmeister, Schlagersänger, Gesundheitsunternehmer – Tim Toupet hat offenbar viele Talente.
  • Mit einem mobilen Corona-Testdienst macht der Sänger jetzt in der Krise einen neuen Job.
  • Künftig will der Mallorca-Barde auch Impfungen frei Haus liefern.

Mehr Star-News finden Sie hier.

Not macht erfinderisch – und Ulk-Schlagersänger Tim Toupet, mit bürgerlichem Namen Tim Bibelhausen, beweist das. Mit seinem mobilen Corona-Testdienst.

Normalerweise mischt Tim Toupet Mallorca von der Bühne aus auf. Der Sänger von Hits wie "Du hast die Haare schön" ist nun aber schon seit Monaten im Zwangsurlaub. Und seinen gelernten Beruf als Frisörmeister darf er derzeit auch nicht ausführen.

Also hat er sich eine neue Geschäftsidee ausgedacht: Tim Toupet bietet gemeinsam mit einer Arzthelferin mobile Corona-Schnelltests an. Die bringt er direkt an die Haustür seiner Kunden.

"Testorando" nennt Tim Toupet seine neue Firma – angelehnt an den Namen eines Essenslieferdienstes ist die Bezeichnung sogar bereits geschützt. Der Sänger ist dabei als Fahrer und Handlanger tätig, schreibt RTL. Eine ausgebildete Arzthelferin übernimmt den eigentlichen COVID-19-Schnelltest am Kunden.

Tests im Großraum Köln

Derzeit operiert Testorando nur im Großraum Köln und kostet 39 Euro pro Test plus 30 Euro Anfahrtskosten. Für 99 Euro gibt es auch noch einen PCR-Test dazu. Tim Toupet weiß, dass es in Krisen nicht nur Rückschläge, sondern eben auch neue Möglichkeiten gibt.

Zuvor hatte er bereits eigene Stoffmasken für den Verkauf genäht. Nachdem der Bedarf dafür gesunken ist, sattelte er also auf mobile Corona-Tests um.

Auch die nächste Geschäftsidee mit COVID-19 hat Tim Toupet bereits erdacht und sich sogar schon einen Namen schützen lassen: "IMPFOrando" soll künftig Impfungen an der Haustür ermöglichen. Bis es dazu kommen kann, muss allerdings zunächst einmal genügend Impfstoff zur Verfügung stehen.   © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Bildergalerie starten

Brandon Lee und Co.: Vor Drehschluss verstorbene Schauspieler

Bruce Lee und dessen Sohn Brandon teilen das gleiche Schicksal: Nicht nur verstarben sie viel zu jung, auch war ihr jeweils aktuelles Projekt noch nicht abgedreht. Ähnliches passiert in Hollywood immer wieder: die prominentesten Fälle.
Teaserbild: © picture alliance/dpa/Revierfoto