Herzschmerz, heftige Affären, schmachtende Romantik: Keiner spielt die Klaviatur der Gefühle so perfekt wie Hollywood. Zehn Filme zum Verlieben.

Wer schon einmal mit Holly gefrühstückt hat, mit Celine und Jesse durch Wien gestreift ist oder mit Romeo in den Bandenkrieg gezogen ist, weiß: Die besten Geschichten haben Herz. Das sind zehn von ihnen:

Platz 10: "Frühstück bei Tiffany" (1961)

Blake Edwards’ Adaption von Truman Capotes gleichnamigen Roman ist ein so charmanter wie kluger Film über die Liebe. Eines der vielen Dinge, die Kino-Fans und Romantiker von Holly Golightly (Audrey Hepburn) lernen können: Der Mensch mag ein rationales Wesen sein, in Herzensdingen spielt die Logik dann doch keine Rolle.

Platz 9: "Harold und Maude" (1971)

Nicht jeder mag Hal Ashbys schwarze Komödie. Wer sie aber mag, mag sie wirklich – wahrscheinlich, weil die Liebesgeschichte selbst keine Kompromisse kennt. Ein 20 Jahre alter Junge liebt eine 79-jährige Frau, und das auch körperlich. Wo sich andere Regisseure schwer getan hätten, den großen Altersunterschied nicht ins Lächerliche zu ziehen, ist für Ashby einfach alles ein Witz. Nur die Beziehung zwischen "Harold und Maude" nicht.

Platz 8: "Secretary" (2002)

Viele Beziehungen entstehen am Arbeitsplatz. In Steven Shainberges Komödie ist das genau so, und doch ein wenig anders. Denn Mister Grey (James Spader) ahndet die Tippfehler seiner Sekretärin (Maggie Gyllenhaal) mit Schlägen auf den Allerwertesten. Der wohl romantischste Dialog aus 106 Minuten:

Er: "Wir können das nicht 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche machen."
Sie: "Warum nicht?"

Platz 7: "Lost in Translation" (2003)

Ein klassischer Liebesfilm geht anders. Sofia Coppola spart sich Schmachtszenen und Klischees, und lässt ihre beiden Hauptfiguren einander lieber vor dem kühlen Hintergrund Tokios näherkommen. Eines der größten Rätsel der Kinogeschichte war lange Zeit, was Bill Murray in der letzten Szene von "Lost in Translation" in Scarlett Johanssons Ohr flüstert. Die Lösung gibt es hier.

Platz 6: "Doktor Schiwago" (1965)

Von den Kritikern als Schmonzette verschrien, gehört "Doktor Schiwago" seit fast 50 Jahren zu den Evergreens des Herzschmerz-Kinos. Der Film mit Julie Christie und Omar Sharif gewann seinerzeit fünf Oscars – ob nun trotz oder gerade wegen 197 langer Minuten voller Seifenoper-Dramen und schwelgerischer Bilder aus dem winterlichen Ural.

Platz 5: "Chunking Express" (1994)

Zwei Liebesgeschichten, ein Film. Wong Kar-wai erzählt von zwei Polizisten und den Irrungen und Wirrungen mit ihren Frauen. In opulenten Szenen, die mit westlicher und östlicher Musik unterlegt sind, übersetzt der gefeierte Regisseur des Hong-Kong-Kinos das Gefühl der Anziehung zwischen Verliebten in verrauschte Bilder – etwas, woran die meisten anderen Filmemacher scheitern.

Platz 4: "William Shakespeares Romeo + Julia" (1996)

Dank Baz Luhrmann erfreuten sich William Shakespeares Stücke Mitte der Neunziger plötzlich großer Beliebtheit. Auch, wenn der eine oder andere jüngere Leser im Original die Schießereien vermisst haben dürfte. Ganz nebenbei machte "Romeo + Julia" auch seine beiden Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio und Claire Danes bekannter – und war vor allem ein herrlich verträumter Liebesfilm.

Platz 3: "Vergiss mein nicht!" (2004)

Michel Gondrys bislang erfolgreichster Film (über neun Millionen Kino-Besucher) stellt grundlegende Fragen über die Liebe – und beantwortet einige von ihnen sogar. Zum Beispiel jene, ob sich Gefühle auslöschen lassen (nein, lassen sie nicht). Außerdem ist das Ende, das sich Gondry für seine beiden Hauptdarsteller Jim Carrey und Kate Winslet ausgedacht hat, ziemlich perfekt.

Platz 2: "Before Sunrise" (1995) / "Before Sunset" (2004) / "Before Midnight" (2013)

Über 18 Jahre erstreckt sich Richard Linklaters Liebes-Trilogie. Celine (Julie Delpy) und Jesse (Ethan Hawke) lernen sich in Wien kennen, treffen sich Jahre später in Paris wieder und führen schließlich im dritten Teil endlich eine Beziehung – mit allen Problemen und Banalitäten, die der Alltag für ein Liebespaar bereit hält. Es ist eine Evolution von der romantischen Idee hin zur gelebten Verbindung, und wohl deshalb einzigartig in der Filmgeschichte.

Platz 1: "Casablanca" (1942)

Es gibt fast nichts, das über Michael Curtiz’ Kriegsdrama noch nicht geschrieben oder gesagt wurde. Das Liebesfilm-Zitat überhaupt spricht aber eh für sich: "Ich seh’ dir in die Augen, Kleines."  © Glutamat