• Die US-Schauspielerin Marnie Schulenburg ist mit nur 37 Jahren gestorben.
  • Bekannt war sie vor allem wegen ihrer Rolle als Alison Stewart in der Serie "As the World Turns".
  • Die Mutter einer zweijährigen Tochter hatte Brustkrebs.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Trauer um US-Schauspielerin Marnie Schulenburg: Die 37-Jährige ist an den Folgen einer Brustkrebserkrankung am 17. Mai in einem Krankenhaus in New Jersey verstorben, wie das US-Magazin "Hollywood Reporter" unter der Berufung auf einen Sprecher mitteilte. Die Mutter einer zweijährigen Tochter war insbesondere durch ihre Rolle als Alison Stewart in der Serie "As the World Turns" bekannt.

Zuletzt war Schulenburg als Maggie Caysen in der Drama-Serie "City on a Hill" zu sehen. Unter anderem spielte sie auch in "Fringe", "Royal Pains", "Army Wives" und dem politischen Drama "The Good Fight" mit.

Lesen Sie auch: Kampf gegen den Krebs: Katerina Jacob zeigt sich erstmals mit Glatze

Marnie Schulenburg – im Mai 2020 wurde sie mit Brustkrebs diagnostiziert

Einen Tag nach dem diesjährigen Muttertag veröffentlichte Marnie eine bewegende Nachricht auf Instagram. Darin erzählte die Schauspielerin und Mutter, dass sie nur fünf Monate nach der Geburt ihrer kleinen Tochter Coda im Mai 2020 mit metastasiertem Brustkrebs diagnostiziert wurde. Es gebe keine Heilung und sie sei nun mit einer Sauerstoffmaske nach Hause gesendet worden.

Ihre letzten Worte auf Instagram beendete sie mit einer besonders ergreifenden Botschaft: "Das Beste, was man für sein Kind tun kann, ist, dass es sich geliebt, sicher und unterstützt fühlt. Genauso hat es meine Mutter für mich getan."

Marnie hinterlässt ihren Ehemann, den Schauspieler Zack Robidas, und ihre zweijährige Tochter Coda.   © 1&1 Mail & Media/spot on news

Pumbaa-Stimme und Räuber Hotzenplotz: Rainer Basedow ist gestorben

Der Schauspieler, Synchronsprecher und Kabarettist Rainer Basedow ist gestorben. Rainer sei schwer erkrankt. Nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt sei er im Alter von 83 Jahren friedlich eingeschlafen. © ProSiebenSat.1