Brigitte Nielsen versuchte jahrelang, schwanger zu werden - auch mit medizinischer Hilfe. Jetzt erzählt sie in einem Interview, wie schwierig diese Zeit für sie war.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Im Juni 2018 ist Schauspielerin Brigitte Nielsen noch einmal Mutter geworden – und das im Alter von 54 Jahren. Bevor sie die kleine Frida in die Arme schließen konnte, hatte sie jahrelang erfolglos versucht, mit Hilfe von künstlicher Befruchtung schwanger zu werden.

Die Ärzte hatten ihr demnach nur eine Chance von 2,5 Prozent eingeräumt, dass sie wirklich schwanger werden würde, sagte sie der britischen Zeitung "The Guardian". Aufgeben sei aber nicht in Frage gekommen, : "Ich wollte weitermachen, bis keine Embryos mehr übrig sind."

Immer an ihrer Seite war Nielsens Ehemann Mattia Dessi. Die Unterstützung des 40-Jährigen half ihr, die Prozedur so oft auf sich zu nehmen. Sie erklärte: "Man nimmt viele Medikamente. Es ist sehr teuer. Hormone werden von verschiedenen Frauen unterschiedlich vertragen."

Und sie fügte hinzu: "Du denkst immer, du wirst schwanger, aber meistens kommt der Anruf und es heißt 'Es tut mir leid.' Es ist niederschmetternd."

Lange Zeit erzählte Brigitte Nielsen niemand von der Schwangerschaft

Als sie dann tatsächlich schwanger geworden sei, hätten ihr die Ärzte geraten, es bis zur 27. Woche niemandem zu sagen. Nicht mal ihre Mutter habe es Bescheid gewusst, sagte Nielsen.

Nicht nur nach Bekanntgabe der Schwangerschaft, auch nach Fridas Geburt habe sie sich so manchen Spruch anhören müssen, schilderte die Schauspielerin: "Einige finden es lächerlich, manche finden es schrecklich und andere lieben es. Ich glaube nicht, dass es irgendjemanden etwas angeht. Es ist mein Mann und mein Leben und wir lieben, was wir tun."

Nielsen ist bereits zum fünften Mal verheiratet. Mit ihrem ersten Mann, dem Musiker Kasper Winding war sie von 1983 bis 1984 verheiratet. Mit ihm hat die Blondine einen Sohn. Ihre Ehe mit Action-Ikone Sylvester Stallone hielt von 1985 bis 1987.

Kurz darauf bekam sie einen weiteren Sohn mit dem ehemaligen American-Football-Spieler Mark Gastineau. Es folgte die Ehe mit dem französischen Fotografen Sebastian Copeland von 1990 bis 1992. Zwischen 1993 und 2005 war Nielsen schließlich mit dem ehemaligen Rennfahrer Raoul Meyer-Ortolani verheiratet - er ist der Vater ihrer Söhne Douglas und Raoul. (ahu)  © spot on news