Reality-Star Khloé Kardashian hat eine Corona-Erkrankung überstanden. Nun berichtet sie im TV über ihre Erfahrung mit COVID-19 und warnt vor dem Virus.

Mehr aktuelle Star-News finden Sie hier

In selbstaufgenommen Mitschnitten für die Reality-Serie "Keeping Up With the Kardashians" berichtet Khloé Kardashian erstmals über ihre Corona-Erkrankung im Frühjahr. Inzwischen sei die jüngste Kardashian-Schwester wieder genesen, jedoch berichtet sie von gravierenden Symptomen.

Die 36-Jährige leide zwar an Migräne und sei Kopfschmerzen gewöhnt, aber "das war der heftigste Kopfschmerz überhaupt", wie sie im Video aus ihrem Bett erklärt.

Neben den Kopfschmerzen gab es noch weitere Symptome: So habe ihre Brust gebrannt, wenn sie gehustet habe. Zudem habe sie an Hitzewallungen und Schüttelfrost gelitten, musste sich übergeben und zitterte.

Ihre Mutter Kris Jenner indes habe "über das Telefon mit jedem Arzt gesprochen, der Anrufe annimmt." Khloé versichert: "Lasst euch gesagt sein: Der Scheiß ist echt. Aber wir werden da durchkommen."

Khloé Kardashian: "Das macht mir wirklich Angst"

Auch Schwester Kim Kardashian kommt in dem kurzen Clip zu Wort und berichtet über die nervenaufreibenden Momente, bevor das Testergebnis feststand. "Wir warten alle ängstlich auf Khloés Testergebnisse. Mein Gefühl sagt mir, dass sie es hat, weil sie einfach so krank ist", erklärt sie. "Und das macht mir wirklich Angst. Ich merke, dass sie sehr nervös ist."

Wann die Kardashian-Tochter die Krankheit hatte, ist aus den Aufnahmen nicht ersichtlich. Mittlerweile ist sie aber offenbar wieder gesund: Den 40. Geburtstag ihrer Schwester Kim feierte der Reality-Star letzte Woche zusammen mit Familie und Freunden auf einer Insel.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Ist Khloe Kardashian wieder mit ihrem Ex zusammen?

Offenbar hat sich der TV-Star wieder auf Tristan Thompson eingelassen. Dabei hatte der Sportler sie betrogen und eine heimliche Affäre gehabt. Vorschaubild: imago