Denise Richards hatte es mit Ex-Ehemann Charlie Sheen nicht gerade leicht. So weit kein Geheimnis. Nun verriet die Schauspielerin in einem Podcast allerdings weitere pikante Details zum Leben mit dem "Two and a Half Men"-Star. Etwa, wie sie reagierte, als Sheen zum Thanksgiving-Familienessen bei Richards Eltern mit einer Prostituierten aufschlug.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Beim amerikanischen Podcast-Format "Daddy Issues" sprach Schauspielerin Denise Richards erstmals über das Thanksgiving, an dem Charlie Sheen eine Prostituierte mit zum Familienessen brachte – und wie sie das ihrem Vater beibrachte.

Richards hieß die Dame willkommen

Als Sheen ankam, um Thanksgiving mit seiner Ex-Frau und den gemeinsamen Kindern zu feiern, sagte er ihr, dass er eine Prostituierte im Auto sitzen hätte. Die würde während des Essens im Auto bleiben.

Der "Real Housewives of Beverly Hills"-Star wollte die Dame allerdings nicht einfach wortlos alleine lassen, wie sie in dem Podcast erzählt – und lud sie prompt zum Essen ein. "Wir haben den Kindern gesagt, sie sei eine Bekannte von Charlie und wäre als seine Assistentin heute dabei", erinnert sich Richards.

Letzten Endes saß der spontane Gast neben Richards Vater, der vergeblich versuchte, ein Gespräch mit ihr anzufangen. Als er seine Tochter um Rat fragte, sagte die gerade heraus: "Dad, das ist eine Prostituierte. Stell ihr nicht so viele Fragen." Sichtlich erstaunt wollte sich Irv Richards rückversichern, ob er richtig gehört hatte. Leger wie auch davor sagte seine Tochter: "Ja, was denkst du denn? Sie tragen nicht immer Netzstrümpfe und Unterwäsche."

Und die Reaktion des Vaters? "Dieser Charlie ... naja, nett von dir, dass du sie zum Essen eingeladen hast." So viel Gelassenheit wäre wohl nicht in jedem Haushalt selbstverständlich gewesen.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Johnny Depp: Amber Heard soll ihn misshandelt haben

Wendung im Rosenkrieg zwischen Johnny Depp und Amber Heard. Der 56-jährige Schauspieler wirft seiner Ex-Frau vor, ihn körperlich misshandelt zu haben. Im Gerichtsprozess zeigte er nun ein Foto, das seine Verletzungen durch Heard zeigen soll.