Eigentlich kennt man Diana Herold aus der früheren Comedy-Show "Bullyparade". Dort flimmerte die damals 23-Jährige jahrelang sexy gekleidet und meist wortlos über die TV-Mattscheibe. Nun zieht sie sich für den "Playboy" aus - zum zweiten Mal.

Nackt und wie Mutter Natur sie schuf präsentiert sich Diana Herold für die September-Ausgabe des "Playboys" - in einer magischen Kulisse auf der Baleareninsel Ibiza und lässt ihren unbekleideten Körper von der Sonne küssen.

Diana in einem durchsichtigen und leicht durchnässten Oberteil.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die zweifache Mutter im passenden Sommerlook vor der Kamera in Szene setzt.

Zu jung für Newton

Als der 2004 verstorbene Starfotograf Helmut Newton († 83) sie fotografieren wollte, fühlte sie sich noch nicht bereit.

"Ich hatte nicht den Mut, mich komplett nackt auszuziehen. Ich war Jungfrau, und das nicht vom Sternzeichen, unerfahren und mit 19 gerade ganz jung verheiratet", erklärt sie.

Ihr erstes "Playboy"-Shooting hatte die Blondine dann vor 15 Jahren. Weshalb sie sich damals dazu entschied, hat sie im Interview mit dem Männermagazin verraten. "Damals ging es mir durchaus um Aufmerksamkeit, außerdem war ich jung und brauchte das Geld", sagt sie lachend.

Bedenken vor zweitem Shooting?

Dass sie sich jetzt erneut unbekleidet vor die Linse stellt, war allerdings keine Sekunden-Entscheidung für Diana. "Klar denkt man darüber nach, ob man so ein Shooting noch mal macht oder nicht. Auch wegen dem körperlichen Voranschreiten im Laufe der Jahre", erklärt sie.

Ihre Entscheidung, es dann aber doch zu machen, bereut sie im Nachhinein nicht: "Der Ort des Shootings hat mich berührt, und ich konnte meine Weiblichkeit in vollem Maße annehmen."

Diana auf dem "Playboy"-Cover 2017.

Diana Herold ist frisch verheiratet

Verheiratet ist die 43-Jährige inzwischen zum zweiten Mal. Zwei Tage vor dem Shooting hat sie ihrem Liebsten – der unbekannt bleiben möchte – das Ja-Wort gegeben. Und die Glückseligkeit sieht man ihr nach wie vor an.

Wie sie sich seit der Trauung fühlt, berichtet sie im Gespräch mit dem "Playboy": "… ich bin der glücklichste Mensch, dass ich nach 17 Jahren die Liebe meines Lebens heiraten durfte, nachdem wir so viel hinter uns haben."

Bully-Film mit Diana

Zum 20. Jubiläum hat sich die alte Bullyparade-Crew wieder getroffen und den Streifen "Bullyparade – Der Film" gedreht, der ab dem 17. August 2017 in den deutschen Kinos läuft.

Und über das Wiedersehen hat sich das Nackt-Model sehr gefreut. "Es war unglaublich 'meine' drei Jungs vereint wiederzusehen."

Und diejenigen Fans, die keine begeisterten Kinobesucher sind, können Diana erst einmal in der neuen "Playboy"-Ausgabe begutachten.

Weitere Motive exklusiv finden Sie nur unter http://www.playboy.de/stars/diana-herold

Bildergalerie starten

Pamela Anderson – "Baywatch", "Playboy" und zurück: Bilder aus dem Leben der Model-Legende

Wo soll man bei Pamela Anderson anfangen? Klar, "Baywatch" bietet sich an. Zumindest ist ihr Name seit den 90er-Jahren für immer mit der TV-Serie verbunden. Genauso wie mit dem "Playboy". Und dass die Model-Legende auch heute noch für Schlagzeilen sorgt, ist ebenfalls kein Geheimnis.

© top.de

Teaserbild: © Sabine Liewald für Playboy September 2017