Während die meisten Bräute für ihr Traumkleid extra ein paar Pfunde abnehmen möchten, ist es bei Nadine Menz genau umgekehrt. Die ehemalige GZSZ-Schauspielerin ist zu dünn für ihr Brautkleid!

Wenn Frauen einen Antrag bekommen und Ja sagen, beginnt eigentlich schon die Planung - immerhin soll es der schönste Tag ihres Lebens werden! Diese Erfahrung macht derzeit auch die frühere GZSZ-Darstellerin Nadine Menz (27).

Nach dem Antrag folgt der Planungs-Stress

Im Sommer 2016 bekam der EX-GZSZ-Star im Urlaub von ihrem Freund, dem Fußballer Sascha Bigalke (27, SpVgg Unterhaching), einen Antrag.

Seitdem ist die hübsche Berlinerin, die für ihren Liebsten extra nach München zog, im Stress - und das macht sich dummerweise am Brautkleid bemerkbar. Denn Nadine nimmt - ohne es zu wollen - immer weiter ab.

Kleid zu groß

Doch was andere Bräute in Verzückung versetzen würde, entwickelt sich bei der 27-Jährigen zum Problem. Das Kleid soll schließlich am großen Tag perfekt sitzen!

Ihre Begründung für den Gewichtsverlust? Bei den Hochzeitsvorbereitungen habe sie so viel Stress, dass sie gar nicht zum Essen kommt. "Man isst immer nur zwischendurch. Und irgendwie ... keine Ahnung. Jetzt langsam halte ich mein Gewicht. Aber ich muss das Kleid noch ein bisschen enger machen lassen", so Nadine weiter. zu Promiflash.

Wann genau es so weit ist und wie die Trauung samt Party ablaufen wird, behält die 27-Jährige leider noch für sich. Wenn das Brautkleid aber erstmal sitzt, kann ja nichts mehr schief gehen ...   © top.de