Sean Spicer, der einstige Sprecher von US-Präsident Donald Trump, ist aus der US-Tanzshow "Dancing with the Stars" ausgeschieden. Er wurde Sechster und sein Ex-Boss feiert ihn.

Weitere Promi-News finden Sie hier

Sean Spicer konnte das Publikum und die Jury der Tanzshow "Dancing with the Stars", dem US-Pendant zu "Let's Dance", nicht mehr überzeugen. In der siebten Runde flog der ehemalige Sprecher von Donald Trump raus. Da half auch die Unterstützung von oberster Stelle nichts.

Trump: "Wir sind alle stolz auf dich"

Wie der US-Sender CNN berichtet, habe Trump während der Live-Sendung auf ABC seine Twitter-Follower dazu aufgerufen, für seinen früheren Angestellten anzurufen. "Er ist ein großartiger und sehr loyaler Kerl, der sehr hart arbeitet", habe in dem Tweet gestanden, den Trump nach Spicers Ausscheiden wieder löschte.

Der US-Präsident fand schließlich tröstende Worte für den Sechsplatzierten. "Ein toller Versuch von Sean Spicer. Wir sind alle stolz auf dich", twitterte er am Ende der Show.

Sean Spicer: "Ich hatte eine tolle Zeit"

Spicers Dank an seinen Ex-Boss folgte umgehend: "Ich kann gar nicht beschreiben, wie viel mir Ihre fortwährende Unterstützung bedeutet, insbesondere während meiner Zeit bei 'Dancing with the Stars'."

In einem weiteren Tweet bedankte sich Spicer "von ganzem Herzen" bei allen, die in den letzten neun Wochen für ihn abgestimmt und ihn unterstützt haben, so dass er es bis ins Viertelfinale schaffte.

"Ich hatte eine tolle Zeit", erklärte er. Seine "wunderbare" Profi-Tanzpartnerin Lindsay Arnold sei "die Beste" und an Profi-Tänzerin Jenna Johnson, mit der er ebenfalls übers Tanzparkett wirbelte, schrieb er: "Ich schätze dich sehr!" (cam)  © spot on news

Sean Spicer: Peinliches Debüt bei "Dancing With the Stars"

Sean Spicer tanzte seine Salsa bei "Dancing With the Stars" mit Lindsay Arnold. © YouTube