(sist/ah) - Schlimmer Schicksalsschlag für Schauspieler Heinz Hoenig: Seine Ehefrau Simone Hoenig-Zimmerli starb letzte Woche völlig überraschend – mit nur 52 Jahren. Die Familie bestätigte dem Schweizer Nachrichtenportal "blick.ch": "Simone starb eines natürlichen Todes." Nach einem kurzen Klinikaufenthalt sei ihr Herz stehen geblieben.

23 Jahre lang waren der 60-jährige Schauspieler Heinz Hoenig ("Das Boot", "Der König von St. Pauli") und seine Simone verheiratet gewesen, sie haben zwei erwachsene Kinder. 2010 erfüllten sich die beiden einen großen Wunsch und ließen sich in ihrer Wahlheimat Mallorca auch kirchlich trauen. Doch so romantisch ging es in der Beziehung der beiden nicht immer zu.

Einst verriet das Paar: "Wir haben uns ungefähr 5.248-mal scheiden lassen". Die turbulente Ehe beeinträchtigte immer wieder die Gesundheit von Simone Hoenig-Zimmerli: Die Schweizerin habe mit Burnout, Magersucht und Alkoholproblemen zu kämpfen gehabt, so "blick.ch".

Am Ende schien die Ehe gut, das Paar endlich im Reinen miteinander zu sein. Lange währte das Glück jedoch nicht. Simones früher Tod ist die letzte Trennung der Eheleute. Die Beisetzung soll im engsten Familienkreis stattfinden.