• Die "Helene Fischer Show" im ZDF musste in diesem Jahr coronabedingt ausfallen.
  • Stattdessen sollte eine Ersatzshow mit den Highlights der Schlagersängerin Zuschauer an Weihnachten vor die TV-Geräte locken.
  • Das hat bedingt gut geklappt: An die des Originals reichen die Quoten nicht heran.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Wegen der Corona-Auflagen war es für Schlagersängerin Helene Fischer dieses Jahr unmöglich, eine neue "Helene Fischer Show" fürs Weihnachtsfest aufzuzeichnen. Ein harter Schlag, denn die Show gehört alle Jahre wieder zu den quotenstärksten TV-Spektakeln.

In einer Ersatzshow präsentierte Helene Fischer von ihr selbst ausgewählte Highlights der bisherigen neun Ausgaben. Das sollte die Zuschauer zum Einschalten bewegen.

Gute Quoten, aber weit entfernt vom alten Wert

Wie sich jetzt zeigt, ging dieser Plan nur bedingt auf. "Die Helene Fischer Show – Meine schönsten Momente" bekam laut dpa mit im durchschnittlich 4,3 Millionen Zuschauern zwar an sich gute Quoten. Vergleicht man diese aber etwa mit denen der "Helen Fischer Show" 2019, macht sich Ernüchterung breit: Damals schauten noch 5,9 Millionen Menschen zu, also rund anderthalb Millionen mehr als bei der Clipshow aus der Konserve.

Hinzu kommt, dass wegen der Corona-Regeln an Weihnachten eigentlich noch mehr Zuschauer möglich gewesen wären: In diesem Jahr schalteten laut dpa so viele den Fernseher ein, wie schon lange nicht mehr.

So bleibt es bei einer guten Quote, aber keinem neuen Rekord. Den hält übrigens immer noch die 2014er-Ausgabe der Show mit satten 6,56 Millionen Zuschauern, die Corona-Clipshow ist das Schlusslicht in ihrer Quotenskala.

Mit einem Marktanteil von 14,5 Prozent war die Show trotz allem immer noch das meistgeschaute Programm ab 20:15 Uhr im deutschen Fernsehen. Neuen Rekorden wird die Schlagersängerin dann wohl erst wieder 2021 mit einer hoffentlich richtigen "Helene Fischer Show" nachjagen können.

Auf Instagram sagte sie passend dazu: "Ich wünsche mir wirklich von Herzen, nie mehr in einer leeren Halle stehen zu müssen - ohne euch! Schauen wir zuversichtlich ins nächste Jahr [...]."  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Xenia Prinzessin von Sachsen covert Helenes "Atemlos" - auf Japanisch

Helene Fischers sorgte mit ihrem Hit "Atemlos durch die Nacht" für einen der erfolgreichsten Partyhits der vergangenen Jahre. Jetzt hat Xenia Prinzessin von Sachsen ein Cover der beliebten Schlagerhymne aufgenommen.