Heiße Kostüme und atemberaubende Akrobatik: So kennen wir Helene Fischer, wenn sie auf der Bühne steht und ihre Hits ein performt. Nun zeigt sich der Schlagerstar mal von einer ganz schlichten Seite - und zwar auf der Cover der deutschen "Vogue".

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

40 Jahre "Vogue" in Deutschland - was für eine Ehre für Helene Fischer, dass ausgerechnet sie das Cover der Jubiläumsausgabe zieren darf. Im Gründungsjahr der Modezeitschrift aus dem Hause Condé Nast war sie noch gar nicht auf der Welt war.

Die 34-Jährige, die vor allem mit ihrem Hit "Atemlos durch die Nacht" populär wurde, verzichtet bei dem "Vogue"-Fotoshooting ganz auf Schmuck oder auffallendes Make-up und ist dabei sogar barfuß, wie sie im Interview mit dem Magazin sagte.

"So geerdet und verbunden mit dem Boden – das hat ganz schön viel ausgelöst bei mir", sagte Fischer im Interview mit der "Vogue", aus dem vorab Auszüge veröffentlicht wurden. So habe sie dem Star-Fotografen Peter Lindbergh alles von sich geben können. "Beim Shooting hatte ich den ganzen Tag das Gefühl, dass ich fast nackt bin und nur einen Hauch von nichts trage. Obwohl ich ja eigentlich viel anhatte! Aber so habe ich mich gefühlt."

Sie habe schon einige Fotoshootings mitgemacht und dabei sei es immer ihr Ziel, die "echte Person" zu präsentieren. "Trotzdem sind extravagante Outfits, das Make-up, das Setting natürlich auch immer eine Barriere, manchmal auch Schutz und Spielplatz zugleich."

Bei "Vogue" sei das völlig anders gewesen: "Ich war so pur wie noch nie." (jwo/dpa)

Bildergalerie starten

"Forbes"-Liste der bestbezahlten Sängerinnen: Helene Fischer schlägt Britney Spears

Das "Forbes"-Magazin hat die Liste der bestverdienenden Sängerinnen veröffentlicht - und Schlager-Königin Helene Fischer hat es mit Bravour in die Top Ten geschafft.


  © dpa