Ingrid Steeger wurde Ender der 1960er Jahren zum Star des deutschen Fernsehen. Am 1. April 2016 feiert sie ihren 69. Geburtstag. Wir werfen einen Blick auf die Sexsymbole der 60er-Jahre - und wie sie heute aussehen.

Ingrid Steeger (1968) war in ihren frühen Jahren Softporno-Darstellerin, erlangte mit der Fernsehserie "Klimbim" Popularität und blieb dem Comedy-Genre treu. Inzwischen widmet sich die 69-Jährige der Bühne und ist als Theaterschauspielerin zu sehen.

Elke Sommer machte sich ebenfalls als Klimbim-Star und Sexsymbol der 1960er einen Namen. Inzwischen hat die 75-Jährige die Filmindustrie hinter sich gelassen. Nur noch sehr selten trat sie in Serien oder Filmen in Nebenrollen auf. Heute ist Sommer hauptberuflich Malerin und unter dem Pseudonym "E. Schwartz" bekannt.

Uschi Obermaier (69) war in den 1960er Jahren mit den Stars der Zeit unterwegs. Dem Ex-Model werden Affären mit den Rolling-Stones-Musikern Mick Jagger und Keith Richards nachgesagt. Heute lebt sie in Topanga bei Los Angeles und entwirft Schmuck.

Christine Schubert (72) kennen wir auch aus der Comedy-Serie "Klimbim". Doch in ihren ersten Kinorollen war sie schnell als Sexfilmdarstellerin festgelegt. Später konnte sie sich von diesem Klischee befreien. Aus jüngeren Zeiten kennt man sie aus der RTL-Serie "Hinter Gittern - Der Frauenknast".

Ein paar Jahre nach "Klimbim", aber genauso unterhaltsam und mit nackter Haut kam die Erotik-Gameshow "Tutti Frutti" auf die deutschen Bildschirme. Hier sehen wir die frechen Früchtchen: "Erdbeere" Elke Jeinsen (links), Co-Moderatorin Monique Sluyter (Mitte) und "Zitrone" Stella Kobs. Brüste raus und los ging die Karriere.

Die geborene Schweizerin Ursula Andress darf sich mit dem Titel "Erstes Bond-Girl" schmücken. Mit ihrem heißen Auftritt startete sie eine erfolgreiche Hollywoodkarriere. Außerdem ließ sie für den "Playboy" ihre Hüllen fallen. Ab den 1980ern stand die heute 80-Jährige vorwiegend für Fernsehproduktionen vor der Kamera.

(mem)