Inka Bause macht auf RTL jedes Jahr Bauern glücklich. Sie selbst erlitt einen schweren Schicksalsschlag: Ihr Mann Hendrik starb 2016. In einem Interview spricht sie jetzt über die schwere Zeit.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Den Tod eines geliebten Menschen zu verkraften, ist nie leicht. Moderatorin Inka Bause blieb diese Erfahrung nicht erspart. Ihr Ex-Mann Hendrik Bruch war depressiv und beging im September 2016 Suizid.

Obwohl das Paar zu diesem Zeitpunkt bereits seit elf Jahren geschieden war, ist Hendriks Tod bis heute ein herber Verlust für die "Bauer sucht Frau"-Moderatorin.

Männer haben es schwer

In einem Interview mit "Bunte" hat Inka Bause jetzt über die prägende Zeit gesprochen. Wieder eine Nähe zu einem neuen Partner aufzubauen, falle ihr seitdem sehr schwer: "Es ist für mich hart, mich nach meiner Geschichte wieder auf einen Mann ein­zulassen. Aber ich bin dabei. Der Selbst­mord ist jetzt bald drei Jahre her und ich merke, wie ich freier werde."

Genaue Vorstellungen, wie eine Beziehung aussehen sollte, hat der TV-Star auch. "Mit meinem Mann war ich 18 Jahre lang fast jeden Tag zusammen. Das war wunderbar." Dennoch habe sich ihr Beziehungsmodell seitdem verändert. "Heute kann ich mir das nicht mehr vorstellen. Ich will keinen Mann haben, für den ich meinen Kleiderschrank halbieren muss und der rund um die Uhr bei mir wohnt. Aber wer weiß, was passiert, wenn ich mich richtig verknalle."

Bause: "Er war mein Traummann"

Doch egal welcher Mann künftig an der Seite von Inka Bause zu sehen sein wird, den Platz ihres verstorbenen Ex-Mannes wird wohl kaum einer richtig einnehmen können.

"Hendrik konnte so gut singen und komponieren wie mein Vater. Er war so hübsch, so toll und er hat sich in mich verliebt. Er war mein Traummann. Ich wäre sehr gern mit ihm alt geworden", erinnert sich die 50-Jährige.

"Das hat leider nicht geklappt. Aber diese Liebe hat mir trotzdem eine Basis fürs ganze Leben gegeben." Ihre wohl wichtigste Erkenntnis: "Auch die schlimmen Probleme haben aus mir den Menschen gemacht, der ich heute bin." (bl)

Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person von Suizid-Gedanken betroffen sind, wenden Sie sich bitte an die Telefon-Seelsorge unter der Telefonnummer 08 00/ 11 10 - 111 (Deutschland), 142 (Österreich), 143 (Schweiz).  © spot on news