Die Sängerin und Schauspielerin ist eine vielbeschäftigte Frau, die international erfolgreich ist. Da könnte es vorkommen, dass wichtige Familienangehörige zu kurz kommen. Aber ist das wirklich so?

In der US-amerikanischen Talkshow "The Real" sprach Jennifer Lopez ganz offen über ihre Arbeit und die innige Verbindung zu ihren Kindern. Während des Interviews offenbarte sie schließlich, dass sie aufgrund ihrer Tätigkeit als "Shades of Blue"-Darstellerin einen eng getackten Terminkalender habe und dass es seitens ihres Sohnes dann auch mal zu emotionalen Wünschen kam.

Mehr Zeit mit Mami

Ihr neuestes Erlebnis mit dem Neunjährigen berührte die 47-Jährige offenbar so sehr, dass sie in der Sendung mit den Tränen zu kämpfen hatte. Denn Max ließ seine Mutter wissen, dass er sie endlich wieder um sich haben wolle und bat sie um einen Gefallen: "Mom, ich würde diese Woche gerne ein Picknick mit dir planen, weil wir mehr gemeinsame Zeit miteinander verbringen müssen." Ihre Antwort daraufhin: "Okay Baby."

Jennifer Lopez' Sohn ist nicht mit ihrem Bühnen-Outfit einverstanden.

Gesegnet mit Zwillingen

Dass Jennifer von ihrer ersten Schwangerschaft überrascht wurde, berichtete sie ebenfalls gegenüber der Moderatorin Savannah Guthrie (45): "Wissen Sie, ich hatte lange keine Kinder bis … nunja, später halt, und ich war mir schon ziemlich sicher, dass es für mich auch nicht mehr passieren würde. Daher bin mir sehr bewusst, dass ich damit gesegnet bin."

Die Beziehungen von Jennifer

Vater ihrer Zwillinge, Max und Emme, ist "Vivir Mi Vida"-Sänger Marc Anthony (48), mit dem Lopez von 2004 bis 2014 verheiratet war – die Beziehung endete allerdings bereits im Jahr 2011. Doch die Ehe mit Marc war nicht ihre erste, sondern ihre dritte: Denn von 1997 bis 1998 war sie mit Schauspieler Ojani Noa und von 2001 bis 2003 mit Chris Judd vermählt. 2011 datete Jennifer ihren ehemaligen Background-Tänzer Casper Smart, mit dem sie bis August 2016 eine On-Off-Beziehung führte. Seit Anfang des Jahres ist bekannt, dass Jennifer mit dem Rapper Drake liiert ist – der muss sich allerdings die wenige Zeit, die J.Lo hat, mit Emme und Max teilen.  © top.de

Jennifer Lopez lässt die Diva raus

Mit Jennifer sollte sich niemand anlegen - schon gar nicht die Paparazzi.