Ein Jahr wollte Katie Price nach ihrem Skandal-Auftritt bei einem Charity-Event keinen Alkohol trinken – drei Monate hat sie durchgehalten. Jetzt wurde sie wieder schwach.

Ende letzten Jahres sorgte Katie Price (38) nach einer ziemlich unschönen Begegnung mit ein paar Flaschen Alkohol auf einer Charity-Gala für einen handfesten Skandal, inklusive Striptease und Pöbelei.

Der Skandalauftritt

Laut "Sun" und einigen Beweisvideos zog sie sich damals auf der Damentoilette bis auf den Slip aus und forderte die anwesenden Frauen auf, ihre Brüste anzufassen. Die Frau des Chefs fragte sie, ob ihr Mann später "mich oder dich vögelt" und eine andere Dame mit kurzen Haaren fragte sie, ob sie Krebs habe.

Katie Price will 2017 auf Alkohol verzichten

Die Boulevard-Diva kündigt in einer Talkshow an, ein Jahr lang auf Alkohol verzichten zu wollen. © YouTube

Eine rundum gelungene Weihnachtsfeier also – nicht. Der Chef, der Price eigentlich für einen glamourösen Auftritt auf seinem Event bezahlt hatte, sagte, sie wäre schon betrunken angekommen und forderte danach sein Geld zurück.

Ein Jahr kein Tropfen

Aber auch Katie lernte aus ihren Fehlern und kündigte einige Tage später in der Talkshow "Loose Women" an, dass sie im Jahr 2017 einen weiten Bogen um Alkohol machen würde: "Alkohol bekommt mir nicht. Es hat 38 Jahre gebraucht, um das zu realisieren."

Nach zahlreichen Beauty-OPs sieht dieser Star nicht mehr so natürlich aus.

Am Anfang wollte sie nur den Januar über abstinent bleiben, dann entschied sie sich aber gleich für ein ganzes Jahr. Die Logik dahinter: "Aber was macht ein ganzes Jahr schon für einen Unterschied?"

Champagner und Shots

Wie groß der Unterschied zwischen einem und zwölf Monaten ist, hat Price jetzt nach drei Monaten gemerkt. Auf einer Überraschungsparty für den 30. Geburtstag ihres Mannes Kieran Hayler in einem Club in London "unterbrach" Price ihre Abstinenz. Laut "Sun" trank sie Champagner und ein paar Kurze und ließ sich um 3:30 Uhr nach Hause fahren. Ein Beobachter erzählt: "Irgendwann brachten ihr ihre Freunde eine Flasche Wasser, weil sie so fertig aussah."

Immerhin scheinen die drei Monate Alkoholabstinenz kein größeres Problem für Katie dargestellt zu haben und immerhin gab es diesmal keine Pöbeleien oder einen Striptease auf der Toilette. (mia) © YouTube

Das Ex-Boxenluder Katie Price hat sich ein Haustier zugelegt und das sieht ... nun ja, gewöhnungsbedürftig aus.