Nach ihrem Sommer in Großbritannien, Griechenland und der Türkei hat sich Lindsay Lohans (30) Aussprache geändert.

Für die ehemalige Skandalnudel geht 2016 sicherlich als das Jahr der Neuanfänge in ihre persönliche Geschichte ein – auch sprachlich gesehen. Denn nachdem sie die meiste Zeit des Jahres ohne große Drogen- oder Justizprobleme in Europa verbrachte, scheint sie ihre Muttersprache langsam zu vergessen.

In einem Interview anlässlich der Eröffnung ihres Clubs in Athen gelang ihre neue Ausdrucksweise zum ersten Mal an die Öffentlichkeit. In leicht gebrochenem Englisch mit amerikanischer Färbung erklärt sie darin, wie wichtig sie die gegenseitige Hilfsbereitschaft gerade in Zeiten der Flüchtlingskrise findet.

Bizarrer Akzent

Fans staunten nicht schlecht über Lindsay Lohans neuen Sound. Und auch die Schauspielerin selbst stellte die linguistische Veränderung an sich fest. Von der britischen "Daily Mail" auf den Grund für den "bizarren Akzent" angesprochen, erklärte die sich auf Französisch: "Je ne sais pais." Sie wisse also nicht genau, woher der neue Klang käme. Erklärte aber, sie lerne derzeit einige neue Sprachen und der Akzent wäre wohl ein Mix aus allem.

Der europäische Lifestyle hat also seine Spuren hinterlassen. Nachdem sie einige Monate in London verbracht hatte, war LiLo im Sommer vorzugsweise in Griechenland unterwegs. Wo nicht nur griechische Spracheinflüsse auf sie einprassten, sondern auch der Akzent ihres russischen Verlobten Egor Tarabasov (23), mit dem inzwischen allerdings alles schon wieder vorbei ist. Außerdem engagiert sich Lindsay gerade rührend für das syrische Flüchtlingsmädchen Heya, das sie in der Türkei kennenlernte.

Lindsay, das Sprachtalent

Im Dialog mit den Kulturen, könnte Lindsay schon bald sechs Sprachen beherrschen. Sie erklärt: "Ich habe schon als Kind verschiedene Sprachen gelernt. Ich spreche fließend Englisch und Französisch. Ich verstehe Russisch und lerne Türkisch, Italienisch und Arabisch." Das mit dem fließenden Englisch ist mittlerweile aber so eine Sache ... (spy)  © top.de