Oha, wer ist denn da in den Jungbrunnen gefallen? Oder hat die Queen of Pop dieses Mal nur ihre Griffel in das Zauberwässerchen getaucht?

Angeblich, so ein Bericht von "dailymail", ließ Madonna sich ihre Hände mittels Mesotherapie auffrischen.

Dabei werden neben Hyaluronsäure auch andere Vitalstoffe unter die Haut gespritzt, die die Hauterneuerung anregen sollen. Furchen und Falten werden geglättet.

Glaubt man dem Bericht des britischen Blatts, ließ sich Madonna die neuen Hände einiges kosten. Pro Sitzung sollen rund 300,00 Euro anfallen.

Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen: Wirkten die Hände früher wie die einer alten Frau, sehen Madonnas Greifer heute so straff aus wie ihr Gesicht.

Das Gefälle zwischen Botox-Visage und Krumpel-Händen ist wie durch Zauberhand verschwunden. Mamma mia, Mama Ciccone!