Es ist eins der wichtigsten Musik-Events auf Mallorca: das "Megapark"-Opening an der Playa de Palma. Dieses Ereignis lässt Michael Wendler sich normalerweise nicht entgehen. Doch dieses Jahr fehlte der Sänger ... ob das etwas mit den Fanreaktionen des vergangenen Jahres zu tun hat?

Mehr Promi-News finden Sie hier

Das große "Megapark"-Opening am 12. Mai 2019 fand dieses Mal ausnahmsweise ohne Michael Wendler statt. "Bild" meint zu wissen, weshalb der Sänger sich dieses wichtige Event dieses Jahr entgehen ließ.

Die Zeitung behauptet, Michael Wendler sei im vergangenen Jahr bei seinem Auftritt ausgebuht worden und habe deswegen abgesagt.

Lesen Sie auch: Finanzamt fordert von Michael Wendler Steuerrückzahlung in Höhe von 1,1 Millionen

"Megapark"-Opening gilt als große Herausforderung für Künstler

Wie "Bild" schreibt, sei eine der beiden Bühnen des "Megapark"-Openings als "Bühne des Todes" bei vielen Künstlern gefürchtet. Zum einen sei der Sound der Anlage in der Location häufig zu leise und nicht gut. Zum anderen reagiere das Publikum nicht zimperlich, wenn ihm ein Sänger nicht gefällt. Mit Buh-Rufen und Pöbeleien würden die Musiker bedacht, die den Geschmack des – oft nicht gerade nüchternen – Partyvolks nicht treffen.

Das sei auch Michael Wendler beim letztjährigen "Megapark"-Opening-Auftritt widerfahren. "Bild" ist sich sicher, dass dies auch der Grund für seine Absage in diesem Jahr sei. Denn rein zeitlich hätte Michael Wendler den Auftritt schaffen können.

Zuletzt aufgetreten ist der Wendler am Samstag, dem 11. Mai 2019, in Oberhausen. Auf Instagram postete er Fotos vom Auftritt und der brechend vollen Konzerthalle. Auf den Bildern heben die Fans begeistert ihre Arme in die Höhe und klatschen strahlend mit. Auch die Kommentare zu dem Post sind voll des Lobes. "Super Konzert, tolle Stimmung, Publikum bunt gemischt, schöner Abend", schreibt etwa ein Fan.

Wendler sitzt Business: Laura weint bitterlich in Holzklasse

Ein Flug, zwei Liebende und viele Tränen: Weil sie während ihrer Reise getrennt sitzen mussten, weinte Laura M. bitterlich – ihr Partner Michael Wendler hatte nämlich unterschiedliche Plätze gebucht.

Wenn Michael Wendler lieber vor einem solchen Publikum auftritt, ist das durchaus nachvollziehbar. Rein zeitlich hätte er tatsächlich am Folgetag noch beim "Megapark"-Opening auftreten können. Ob er am Ende wirklich abgesagt hat, weil ihn das Publikum im Vorjahr ausgebuht hat? Oder war ihm das zeitlich einfach zu knapp und stressig? Das weiß wohl nur der Wendler selbst.  © 1&1 Mail & Media / CF