Nadja Abd el Farrag scheint es einfach niemandem recht machen zu können. Jetzt meldete sich ein früherer potenzieller Arbeitgeber, der Naddel nach geplatztem Deal als "sehr unzuverlässig" bezeichnet.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Neuer Rückschlag für Nadja "Naddel" Abd el Farrag! Nach ihrem mehr oder minder geglückten Comeback dank erschienener Biografie läuft es für die Ex von Dieter Bohlen schon wieder alles andere als rosig – zumindest in puncto Job. Von einem einstigen Arbeitgeber musste sich die 53-Jährige nun sogar anhören, dass sie "sehr unzuverlässig" sei.

Aber von vorne

Für den Gebrauchtwarenmarkt Preisfuchs sollte Naddel als neues Werbegesicht fungieren. Flyer, Plakate, Online-Auftritt – das volle Programm. Ihr Probearbeitstag fand nach Angaben der Eheleute Kelnberger, den Inhabern der Secondhand-Kette, bereits im November vergangenen Jahres statt, auf dem Weihnachtsmarkt Giengen in Baden-Württemberg. Doch dann wurde es still.

Ein Vertrag kam laut Edgar und Michaela Kelnberger nie zustande, wie sie "t-online.de" berichten. Warum? "Sie ist zu dem Termin nicht gekommen." Das Management von Nadja Abd el Farrag bestätigte dies, fügte aber hinzu, dass man sich auf entsprechende Kurzverträge vor den jeweiligen Veranstaltungen geeinigt hätte. (cos)  © spot on news

Bildergalerie starten

Nadja Abd el Farrag: So sehr hat sich Naddel über die Jahre verändert

An der Seite von Dieter Bohlen wurde Nadja Abd el Farrag Anfang der 90er Jahre berühmt. 25 Jahre später ist ihr Leben von mehr Tiefen als Höhen geprägt. Am 5. Februar wird sie 53 Jahre alt. Ein Blick zurück auf Naddels Leben.