Ihre Liebesgeschichte hätte kein Drehbuchautor besser schreiben können. Sie – die blutjunge, schöne Kellnerin in einem Restaurant in Los Angeles, er – der erfolgreiche Hollywood-Star, der sich auf den ersten Blick in sie verliebt. Nur zwei Monate später gaben sich Nicolas Cage und Alice Kim das Ja-Wort.

Damals erzählte der Schauspieler der britischen Tageszeitung "The Guardian": "Ich hab es getan, weil wir uns einfach Hals über Kopf ineinander verliebt haben." Und diese stürmische Liebe hielt entgegen vieler Zweifler. 2006 – zwei Jahre nach der Hochzeit – machte der gemeinsame Sohn Kal-El Coppola Cage (10) das Glück des Paares perfekt.

Seitdem galten Nic und Alice als Traumpaar in Hollywood und wirkten in der Öffentlichkeit stets total verliebt. Doch der Schein in der Traumfabrik trügt gerne mal – so offenbar auch bei den beiden. Seit Januar sollen sie bereits getrennte Wege gehen. Das bestätigte der Sprecher des 52-Jährigen jetzt gegenüber dem amerikanischen "People"-Magazin.

Schade, dass diese romantische Liebesgeschichte kein Happy End hat. Für Cage ist es übrigens nicht die erste Scheidung. Mit Lisa-Marie Presley (48) war er von 2002 bis 2004 und mit Patricia Arquette (48) von 1995 bis 2001 verheiratet. Aus einer Beziehung mit dem Model Christina Fulton (48) hat er außerdem einen weiteren Sohn: Weston Coppola Cage (25). (rk)