Beer Pong ist eines der beliebtesten Trinkspiele – auch bei den Stars. Rapper Post Malone will angeblich nun eine globale Beer-Pong-Liga etablieren.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Ein beliebtes Trinkspiel könnte schon bald zum ganz großen Business werden. Post Malone will Beer Pong angeblich zum globalen Sport machen, wie "TMZ" berichtet.

"World Pong League": Merchandising und Turniere

Dem Promi-Portal sollen Unterlagen vorliegen, aus denen angeblich hervorgeht, dass sich der Rapper die Rechte an seiner selbstbenannten "World Pong League", also einer weltweiten Beer-Pong-Liga, sichern will. Malone habe außerdem sogar eine Marke unter diesem Namen angemeldet.

Neben offiziellen Turnieren und Wettbewerben soll die Liga auch weitere Events und Ausstellungen veranstalten. Und damit nicht genug: Laut "TMZ" will Post Malone auch für Merchandising sorgen. Angeblich will er das Logo der Liga auf Produkte wie Gläser, Plastikbecher, Spieltische, Bälle und Sportbekleidung drucken lassen.

Post Malone ist großer Fan von Beer Pong

Die Idee der "World Pong League", die Post Malone sich gemeinsam mit seinem Manager Dre London ausgedacht haben soll, stecke allerdings noch in den Kinderschuhen. Bis das Trinkspiel wirklich ein globaler Sport wird, könnte also noch einige Zeit vergehen.

Post Malone ist ein großer Fan von Beer Pong. Im letzten Jahr machte er Schlagzeilen, weil er in dem Spiel gegen Sänger und Rapper Tyla Yaweh gewonnen hatte – und von ihm 50.000 US-Dollar abstaubte.

Bei dem Trinkspiel Beer Pong werden Tischtennisbälle in Becher geworfen. Meist treten dabei zwei Teams gegeneinander an. Wird ein Treffer erzielt, muss der Becher vom Gegner ausgetrunken werden.

Lesen Sie auch: Reifen geplatzt! Rapper Post Malone muss kurz nach den MTV Awards notlanden  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Schwindelerregend: Parkourläufer überwindet Treppen auf ganz eigene Art

Ein 19-jähriger Parkourläufer aus Texas hat seine ganz eigene Art, die Treppen herunterzulaufen.