Und DAFÜR mussten arme Nerze ihr Leben lassen …

Khloé Kardashian (32) trägt den womöglich überflüssigsten Trend des Jahres zur Schau: Pelz-Badelatschen! Der TV- und Instagram-Star beweist, dass ihm das Leben eines Nerzes gerade mal einen Fashion-Gag wert ist. Am Flughafen JFK in New York schlappte die Schwester von Kim Kardashian (35) in den Puschel-Puschen über den Granitboden. Wer meint, Khloé Kardashian habe die Schlappen im Faschingsladen erstanden, der irrt.

Sündhaft teurer Mode-Horror

Die Latschen stammen aus dem Hause Givenchy, das unter der kreativen Leitung des italienischen Designers Ricardo Tisci (42) steht. Der Preis der Latschen dürfte dem ein oder anderen die Nackenhaare zum Kräuseln bringen: Im US-Luxus-Kaufhaus Bergdorf Goodman kosten die Treter mit dem flauschigen Haar qualvoll verendeter Nerze stolze 595 Dollar, umgerechnet 530 Euro. Surprise, surprise: Auch Kim Kardashian trägt die Designer-Badelatschen. Am Beispiel der Kardashians wird wieder einmal deutlich, dass man sich Stil schlichtweg nicht kaufen kann. Die armen Nerze …

Der Clan liebt Pelz

Auch der Rest des Kardashian-Jenner-Clans steht auf Tierfell für modische Experimente. Die sich stets tierlieb gebenden Schwestern Kylie (19) und Kendall (20) tragen genauso gern Pelz wie Kim und ihr Ehemann Kanye West (39). Sogar Kims Töchterchen North West (3) wird bereits suggeriert, dass Pelz tragen quasi zum guten Ton gehört. Statt dem Kind respekt- und liebevollen Umgang mit Tieren vorzuleben, setzt Familie Protz bei der Erziehung lieber auf Fashion-Statements. Schade eigentlich, oder?! (LA)   © top.de