Es war vermutlich der schlimmste Tag im Leben von Noel Gallagher (49): Acht Stunden lang saß er mit Robert De Niro (73) gemeinsam am Tisch, bis dieser ihn fragte, in welcher Band er eigentlich sei. Da blutet das Künstler-Ego.

Es gibt ja bekanntlich nicht viele Menschen, vor denen Noel Gallagher Respekt hat. Robert De Niro gehört aber zu dieser seltenen Spezies. Im August hatten die beiden die Gelegenheit, sich im Süden Frankreichs bei einem wirklich langen, gemeinsamen Essen kennenzulernen. Einem wirklich sehr langen Essen.

"Er hatte keine Ahnung, wer ich war"

Ganze acht Stunden soll das Essen gedauert haben – bei dem De Niro die ganze Zeit nicht wusste, mit wem er es überhaupt zu tun hatte. Das eröffnete er Noel aber erst am Ende des Treffens, wie der ehemalige Oasis-Frontmann laut "Daily Mail" zugab: "Ich saß direkt neben ihm und ich muss sagen, er hatte keine Ahnung, wer ich war. Als er ging sagte er: 'Schreib noch mal den Namen auf von dieser Band, in der du warst'." Autsch, das tut weh!

Lieber Robert, kleine Nachhilfestunde – das hier sind Oasis. Hast du sicher schon mal irgendwo gehört:

Oasis mit "Wonderwall"

Video "Wonderwall" von Oasis © YouTube

Obwohl der Gallagher-Bruder nicht gerade für seine Bescheidenheit bekannt ist, nimmt er die Unwissenheit des Schauspielers mit Humor: "Wenn ich ihn jemals wieder treffen sollte, wird er vermutlich sagen: 'Ich habe diesen Typen noch nie gesehen'." Das dürfte auch nur De Niro.  © top.de