Die Nachricht überraschte am Wochenende nicht nur Schlager-Fans: Michael Wendler und Ehefrau Claudia trennen sich nach 29 gemeinsamen Jahren. Nun spricht der Sänger in einem Interview über die Beziehung zu seiner Ex.

Mehr Promi-News finden Sie hier

"Claudia war meine große Liebe", erklärt Michael Wendler im Interview mit "Bild". "Wir waren viele Jahre zusammen, das ist schon mehr als mein halbes Leben, aber wir sind es jetzt eben nicht mehr, und jeder will jetzt versuchen, seinen neuen Weg eben zu gehen.“

Über die Beweggründe zur Trennung möchte der 46-Jährige hingegen nicht sprechen. "Ich muss auch der Fairness halber dazu sagen, Claudia ist ja jetzt nicht hier, und ich möchte keine einseitigen Interviews geben. Sie muss auch die Chance haben, sich zu äußern“, so der Wendler. Neue Partner seien aber nicht im Spiel gewesen.

Michael Wendler stellt klar: "Wir wollen Freunde bleiben"

Wer nun einen Rosenkrieg erwartet, wird vom "Sie liebt den DJ"-Interpreten gleich eines Besseren belehrt. "Wir wollen einfach Freunde bleiben und in Freundschaft auseinandergehen. Sowas ist möglich, und ich bin ja auch – man glaubt es nicht – ein netter Typ. Ich bin keiner, der versucht, Geld rauszuholen aus so einer schlimmen Sache – einer so entscheidenden Sache in meinem Leben.“

Tochter Adeline bleibt beim Papa

Ein Grund für die friedliche Trennung dürfte auch die gemeinsame Tochter des Paares sein. Die 16-jährige Adeline bleibt laut "Bild" nach der Trennung bei Michael Wendler in den USA. Noch-Ehefrau Claudia zieht es hingegen zurück in die deutsche Heimat.  © 1&1 Mail & Media / CF