Für den Wimbledon-Titel hat es nicht gereicht - jetzt ist auch der Freund verloren gegangen: Deutschlands neuer Tennis-Darling Sabine Lisicki ist wieder solo.

So richtig öffentlich war die Beziehung von Sabine Lisicki zu dem Schwimmer Benjamin Starke nie - und so macht die Tennisspielerin auch die Trennung nur in einem Nebensatz publik: Bei Sky Sportnews HD sagte Lisicki laut "Bild.de", sie wolle sich eigentlich nicht zu ihrem Privatleben äußern, sie könne "nur soviel sagen: Das ist nicht mehr aktuell". Bereits beim Finale von Wimbledon war Starke nicht mehr in London.

Die beiden Sportler waren seit Anfang 2012 zusammen und zeigten sich so gut wie nie gemeinsam in der Öffentlichkeit. Laut "Bild.de" saßen sie sogar bei einem Eishockeyspiel der Eisbären Berlin getrennt auf der Tribüne.

(mom)