Mit Sicherheit hatte schon jeder mal Angst vor irgendetwas: Spinnen, Ratten, Dunkelheit, Tiefe oder sonstiges. Und auch Stars sind vor unkontrollierbaren Panikattacken nicht gefeit und leiden unter Phobien, wie Sängerin Sarah Connor.

Jetzt hat Sarah Connor im "Bunte"-Interview verraten, was sie regelmäßig in Schockstarre versetzt: "Ich mache mir mittlerweile jedes Mal fast vor Angst in die Hose, wenn ich einen Fahrstuhl betrete."

Weiter erklärt die 36-Jährige, dass sie immer wieder davon träume, mit einem Aufzug in die Tiefe zu stürzen und dass die Vorstellung daran, einfach nur grauenhaft sei. Ob es eine grundlegende Ursache für ihre Phobie gibt, offenbart sie aber nicht.

Sarah Connor hat Lampenfieber

Aber nicht nur Aufzüge rufen Angstzustände bei der vierfachen Mutter hervor. Nach rund 16 Jahren im Musik-Business leide sie außerdem unter enormen Lampenfieber, das sie glücklicherweise immer schnell in den Griff bekommt, wie sie mit ihren Auftritten während ihrer "Muttersprache"-Tour regelmäßig unter Beweis stellt.

Ein Mann zum Anlehnen

Falls die Angst Sarah aber doch mal wieder unerwartet überkommt, steht Partner Florian Fischer ihr zur Seite. Seit 2010 ist die gebürtige Hamburgerin mit dem 42-jährigen Musikmanager zusammen, mit dem sie zwei Kinder hat.

In die Beziehung brachte Sarah Connor ihre beiden ältesten Kinder hinein, die aus der Ehe mit Dschungelcamp-Gewinner 2017 Marc Terenzi (38) stammen.  © top.de