Im März sorgte GZSZ-Star Felix von Jascheroff für eine Überraschung, als er die Trennung von seiner Ehefrau Bianca Bos bekannt gab. Nun hat er verraten, wie es zum Ehe-Aus kam.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Die zweite Ehe von GZSZ-Star Felix von Jascheroff ist gescheitert. Mitte März gab er überraschend die Trennung von Bianca Bos via Instagram bekannt. Die Ehe hielt knapp drei Jahre, noch im November 2019 erneuerten sie auf den Malediven ihr Eheversprechen.

Im Interview mit der "Bild" erklärt der Schauspieler nun dazu: "Das war für uns eher ein symbolisches noch mal 'Ja' sagen. Dann haben wir gemerkt, dass wir zu viele unterschiedliche Denkweisen und Vorstellungen vom Leben haben."

Felix von Jascheroff: "Lieber Schlussstrich als monatelang nicht glücklich sein"

Weiter sagt der GZSZ-Star über die Trennungsgründe: "Wir haben viel gekämpft und wir haben unser Bestes gegeben. Aber im Endeffekt ist unsere Beziehung dann doch in eine ganz andere Richtung gelaufen, die keiner von uns gerne so haben wollte. Aber so ist es nun mal. Ich denke, dann lieber einen Schlussstrich ziehen, als monatelang nicht glücklich zu sein."

Die Coronakrise sei zudem "keine leichte Zeit" gewesen, auch wenn es bereits davor kriselte. Da seine Verflossene an COVID-19 erkrankte, musste der Schauspieler "27 Tage in Quarantäne".

Kreativ in der Quarantäne

Die Quarantäne nutzte der GZSZ-Star, der unter dem Namen JASH auch singt, dann kreativ: Es entstand sein neuer Song "Danke für Nichts", in dem er die Trennung verarbeitet.

"Für mich ist der Song ein Abschluss für diese letzten Monate. Jetzt geht's wieder nach vorne." (ncz/tae)  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Trotz Coronakrise: RTL-Soaps drehen wieder

Sowohl am "Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Set in Berlin, also auch bei "Unter uns" in Köln wird ab heute wieder gedreht. Um die Sicherheitsabstände einzuhalten, wurden die Drehbücher entsprechend angepasst.