Rapper The Game prahlt damit, gleich mehrere Frauen aus dem Kardashian-Clan rumgekriegt zu haben. Stimmt das etwa?

Eines der wichtigsten Werkzeuge eines jeden Gangsta-Rappers heißt: Provokation! Wer auffallen will, beleidigt also möglichst hart, dreist und – wenn es das Talent zulässt – kreativ. Okay, letzter Punkt trifft im Falle einer Zeile von The Games (36, "Hate It Or Love it", "How We Do") neuem Track nicht zu. Ist aber verkraftbar, wenn das Zielobjekt der wohl berühmt-berüchtigste Jetset-Clan der Welt ist: die Kardashian-Clique.

Sex mit Kardashian-Trio?

Im Track "Sauce", den The Game über den Streamingdienst Soundcloud hochgeladen hat, behauptet das ehemalige Gangmitglied aus L.A.s Problemdistrikt Compton nämlich: "I f***** three Kardashians" – er hätte also mit drei der Reality-Stars ein Schäferstündchen abgehalten! Da der Track in Deutschland nicht verfügbar ist, hier der "TMZ"-Link mit entsprechender Passage.

Gemeint sein können nur die drei ältesten Töchter Kim (36), Khloé (32) und Kourtney (37) oder Mutter Kris (60). Kylie und Kendall sind jetzt 19 und 20 und DEN Skandal würde nicht mal ein The Game heraufbeschwören wollen.

Auf folgendem Instagram-Post von rechts nach links: Kylie, Kourtney, Kloé und Kim.

Die Rap-Zeile könnte ein echt billiger Versuch sein, ins Gespräch zu kommen – wäre da vielleicht nicht doch etwas dran! Denn der Rapper kennt die schwer populäre Familie tatsächlich ziemlich gut: Mit Khloé ist er seit langem eng befreundet. Mit der guten Kim hatte er vor Jahren tatsächlich eine kleine Liaison! Sollte er Khloé doch mal näher gekommen sein? Dann hätte ein schwacher Moment von Khloé die Dreifaltigkeit voll machen können ...

In den sozialen Netzwerken kann dem Familienclan niemand das Wasser reichen.

Insider verneint

Eine nicht näher genannte Quelle verriet "TMZ" nun jedoch: Bullshit! Die einzige Kardashian, die sich auf ihn eingelassen haben könnte, sei eben Ex-Date Kim. Die Beziehung zu Khloé sei stets platonisch gewesen, alle weiteren Ladys aus der Multimillionen-Familie fielen ebenfalls weg.

Tja, DEN Beweis gibt es leider nicht, weder dafür noch dagegen. Interessant jedoch: The Game soll sich bei Kumpel Kanye West (39), Kims Ehemann, den Segen für die Rap-Zeile abgeholt haben – bei Kim selbst nicht ... Hach ja, there is no biz like showbiz ... (pep)  © top.de