• Erik Cowie, früherer Tierpfleger im Park von "Tiger King" Joe Exotic, ist tot.
  • Vergangenen Freitag wurde der 53-Jährige in seiner New Yorker Wohnung leblos aufgefunden.
  • Die Todesursache ist bislang nicht bekannt.

Mehr Star-News finden Sie hier

Erik Cowie ist tot. Der Tierpfleger wurde durch die Netflix-Dokuserie "Tiger King" einem breiten Publikum bekannt. Wie NBC New York berichtet, wurde der 53-Jährige am vergangenen Freitag (3. September) bewusstlos in einer Wohnung im New Yorker Stadtteil Brooklyn aufgefunden. Dem Bericht zufolge verstarb er noch vor Ort.

Auf dem offiziellen Instagram-Account des "Tiger King Parks" wurden mehrere Fotos und ein Video des verstorbenen Mitarbeiters veröffentlicht. "Erik Cowie kümmerte sich jede wache Minute um die Tiere im Tiger King Park", heißt es zu einem Video, das Cowie mit einem jungen Tiger zeigt. "Er liebte alle Tiere über alles und kam immer früh, um nach jedem einzelnen zu sehen. Er hatte seine Dämonen, aber die Tiere halfen ihm, Freude und Glück in sein Leben zu bringen", heißt es in dem Post.

Todesursache noch unklar

Cowie sei in New York bei einem Freund zu Besuch gewesen, wie unter anderem "TMZ" berichtet. Der 53-Jährige lebte eigentlich in Oklahoma.

Die genaue Todesursache ist derzeit nicht bekannt, das Ergebnis des toxikologischen Berichts steht noch aus. Es sei jedoch "nichts Verdächtiges" in der Wohnung gefunden worden, auch keine Drogen, hieß es weiter.

Erik Cowie trat auch in der Netflix-Show "Tiger King" in Erscheinung. Die Serie um den exzentrischen Zoobetreiber Joe Exotic und seiner Rivalin Carol Baskin lockte im Jahr 2020 Millionen von Zuschauern vor die Bildschirme. Cowie sagte später gegen seinen Chef Joe Exotic vor Gericht aus.

Der ehemalige Zoobetreiber sitzt seit 2019 eine 22-jährige Gefängnisstrafe ab, weil er laut Gericht den Mord an seiner Erzfeindin Carole Baskin beauftragt hatte.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Raubkatze attackiert Frau in Tierschutzzentrum aus "Tiger King"

Das Tierschutzzentrum "Big Cat Rescue" in Florida wurde durch die Netflix-Doku "Tiger King" weltweit berühmt. Am Donnerstag kam es dort zu einem schweren Unfall, als eine 69-jährige Mitarbeiterin von einem Tiger attackiert wurde. (Photocredit: GettyImages/iStockphoto)