• Die Pistole, die der erste James-Bond-Darsteller Sean Connery in "James Bond - 007 jagt Dr. No" verwendet hatte, wurde nun in einem Auktionshaus in Beverly Hills versteigert.
  • Die Bond-Pistole wurde für 256.000 Dollar verkauft.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Eine von Sean Connery bei seinem ersten Auftritt als Geheimagent in "James Bond - 007 jagt Dr. No" (1962) benutzte Pistole ist in den USA für viel Geld versteigert worden. Ein Bieter ersteigerte die berühmte Walther PP am Donnerstag für 256.000 Dollar (rund 210.000 Euro), wie Julien's Auctions in Beverly Hills mitteilte.

Das Auktionshaus hatte den Schätzwert zuvor mit 150.000 bis 200.000 Dollar beziffert. Über den Käufer wurde zunächst nichts bekannt. Ein Foto von Sean Connery, auf dem er die Pistole in der Hand hält, zierte den Katalog der Auktion "Icons & Idols", bei der mehr als 500 Hollywood-Memorabilien unter den Hammer kamen.

Der schottische Schauspieler war am 31. Oktober im Alter von 90 Jahren auf den Bahamas gestorben. Connery war der erste James-Bond-Darsteller - und für viele Fans auch der beste. Er spielte den britischen Geheimagenten zwischen 1962 und 1983 sieben Mal.

Apache 207: Kein anderer Künstler schaffte es so häufig in die ersten 25 Ränge

Wer denkt die Abräumer der deutschen Charts 2020 lauten Billie Eilish oder Harry Styles, der irrt gewaltig. Denn keiner reicht an die Popularität von Rapper und Sänger Apache 207 heran.