• Schon im März wird Jörg Pilawas Senderwechsel zu Sat.1 vollbracht.
  • Dann startet seine neue Show "Quiz für dich".
  • Das erwartet die Zuschauer.

Mehr aktuelle Star-News finden Sie hier

Schon bald feiert Jörg Pilawa seine Rückkehr zu Sat.1. Seine neue Show "Quiz für Dich" startet im März. Das hat der Sender nun bekannt gegeben. Die Sendung wird ab dem 9. März, mittwochs um 20:15 Uhr (und auf Joyn), zu sehen sein.

Pilawa erklärt seine neue Sat.1-Show so: "In Deutschland engagieren sich mehr als 16 Millionen Menschen ehrenamtlich. Dazu kommen viele, die durch einen Schicksalsschlag eine neue Lebenssituation meistern müssen oder sich aufopfernd um andere kümmern. Sie alle bekommen viel zu wenig Wertschätzung. In 'Quiz für Dich' spielen wir genau für diese Menschen."

So läuft die Quiz-Show ab

In der Show spielen zwei Promi-Duos um möglichst viel Geld. Der Kandidat oder die Kandidatin ahnt nichts. Während die Stars im Studio versuchen, alle Quizfragen richtig zu beantworten und die Gewinnsumme gemeinsam in die Höhe treiben, sitzen die potenziellen Sieger bei einer eingeweihten Freundin oder einem Freund zu Hause. Erst wenn die Gewinnsumme feststeht, erscheint plötzlich Jörg Pilawa auf dem Bildschirm des Gastgebers und überrascht den Kandidaten mit dem Geldsegen.

Im Januar wurde bekannt, dass Pilawa von NDR und ARD zum Sender Sat.1. wechselt - und damit eine Rückkehr feiert. Nachdem er seine Fernsehkarriere 1994 bei ProSieben begann, arbeitete er auch bald für Sat.1. Dort moderierte er unter anderem eine Talkshow sowie eine Quizsendung. 2001 wechselte Pilawa zur ARD, später zwischenzeitlich zum ZDF. Zu seinen bekanntesten Shows zählen beispielsweise "Quizduell", "Die Silvestershow mit Jörg Pilawa" oder "Quiz ohne Grenzen".  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Jörg Pilawa
Bildergalerie starten

Jörg Pilawa und mehr: Diese Moderatoren wechselten den Sender

Anfang 2022 wurde bekannt, dass Jörg Pilawa von NDR und ARD zum Sender Sat.1 wechselt. Beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk war er rund 20 Jahre als Moderator und Showmaster tätig. Auch Kolleginnen und Kollegen gingen nach ihrem Abschied von ARD oder ZDF neue Wege.