Das lange Warten auf den "Stromberg"-Film hat bald ein Ende: Anfang 2014 kommt der Streifen mit Christoph Maria Herbst als Büro-Oberfiesling Bernd Stromberg in die Kinos - zu verdanken ist das vor allem den Fans.

Der Starttermin steht fest: Ab 20. Februar 2014 feiert Bernd Stromberg, Leiter der Schadensregulierung der Capitol-Versicherungen, sein Kinodebüt. Neben Christoph Maria Herbst als Bernd Stromberg sind Bjarne I. Mädel als Berthold "Ernie" Heisterkamp, Oliver K. Wnuk als Ulf Steinke, Diana Staehly als Tanja Steinke und Milena Dreißig als Jennifer Schirrmann mit dabei.

Nach fünf erfolgreichen TV-Staffeln auf ProSieben heißt es: Raus aus dem Büro und rein in den Bus! In "Stromberg - der Film" geht es für die gesamte Belegschaft auf einen Betriebsausflug der besonderen Art. Dabei wird in einem Landhotel nicht nur ein 50-Jahr-Jubiläum gefeiert, sondern auch die Schließung der Filiale verkündet.

Rettung verspricht nur ein Wechsel in die Zentrale - und genau den will Bernd Stromberg auf der Feier anbahnen, wo alle Entscheidungsträger versammelt sind. Doch ausgerechnet sein Kollege Ernie hat denselben Plan. Stromberg muss sich also von seiner besten Seite präsentieren und stellt mal wieder unter Beweis, dass er die Sorte Chef ist, die man nicht mal seinem engsten Feind wünscht.

Genau wie die TV-Serie entstand "Stromberg - Der Film" nach einem Drehbuch von Produzent Ralf Husmann und unter der Regie von Arne Feldhusen. Die Fangemeinde ermöglichte die Dreharbeiten. Per Crowdfunding - einer Art Rechtebeteiligung - sammelten sie für den Film innerhalb kürzester Zeit eine Million Euro.