• "Volle Kanne"-Moderator Florian Weiss hat sich entschuldigt.
  • Er hatte am Dienstag (17. August) im Live-Gespräch mit dem Architekten Van Bo Le-Mentzel das Z-Wort verwendet.

Mehr News rund um TV und Streaming lesen Sie hier

Florian Weiss hat sich für seinen verbalen Fauxpas im Live-Fernsehen entschuldigt. Der ZDF-Moderator hatte am Dienstagvormittag (17. August) im Service-Magazin "Volle Kanne" das Z-Wort verwendet.

Im Rahmen einer Themenwoche rund um das Wohnen interviewte er im Studio den bekannten Architekten Van Bo Le-Mentz. Als die beiden sich über den Trend, in einem Van zu leben, unterhielten, fragte der Moderator: "Bist du noch ein normaler Mitbürger oder bist du schon ein Z…?" Der Architekt reagierte sichtlich irritiert. "Das Z-Wort würde ich so nicht sagen", entgegnete er. Weiss entschuldigte sich noch während der Live-Sendung für seine Ausdrucksweise.

Auf Anfrage des Branchenblatts "DWDL" erklärte die ZDF-Pressestelle, der Moderator habe sich "für die Wortwahl entschuldigt und bedauert, wenn er Gefühle von Sinti und Roma verletzt haben sollte".

Auch Katja Burkhard wurde für Z-Wort kritisiert

Weiss ist nicht allein auf weiter Flur. Auch die RTL-Moderatorin Katja Burkhard hat bei der Wortwahl schon ordentlich danebengegriffen. Mitte Juli sagte sie im Mittagsmagazin "Punkt 12" im Gespräch mit Oksana Kolenitchenko, bekannt aus "Goodbye Deutschland", mit kleineren Kinder könne man noch häufig umziehen. Mit Älteren "is' nix mehr mit Z...leben, so ungefähr”, zitiert sie "DWDL". Auch sie entschuldigte sich im Anschluss für die Aussage.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

ZDF-Moderator: So hat Cherno Jobatey 40 Kilo abgenommen

ZDF-Moderator Cherno Jobatey speckt 40 Kilo ab: So sieht er jetzt nach der "Corona-Wampe" aus

Schlechte Ernährung und wenig Bewegung – während der Pandemie haben vielen Deutsche ihren Lebensstil stark verändert. Weit über 100 Kilo brachte ZDF-Moderator Cherno Jobatey auf die Waage, er habe eine "Corona-Wampe" gehabt. Nun hat er 40 Kilo abgenommen.