• An Tag 10 will Linda Nobat einen Witz auf die Kosten von Peter Althof machen.
  • Doch der Promi-Bodyguard nimmt den Spruch alles andere als locker auf.
  • Sowohl prominente Ex-Camper als auch Lindas Schwester äußern sich zu dem Vorfall.

Mehr Infos zum Dschungelcamp 2022 finden Sie hier

Peter Althof ist der Sprücheklopfer der aktuellen Dschungelcamp-Staffel – auch wenn einige Gags wohl nur bei den wenigsten Zuschauern und Mitcampern zünden. Trotz – oder gerade wegen - seiner semi-lustigen Kalauer hat sich der Promi-Bodyguard inzwischen zu einem der Lieblinge der Staffel gemausert. Sonja Zietlow und Daniel Hartwich sehen ihn sogar als Mitfavoriten auf die Dschungelkrone 2022.

Doch auch wenn Peter Althof am laufenden Band Scherze macht, versteht er offenbar nicht immer den Humor seiner Mitcamper. Und so wird aus einem vermeintlich harmlosen Gespräch am Lagerfeuer ein handfester Streit.

Peter Althof reagiert im Dschungelcamp sauer auf Linda Nobats Scherz

Der 66-Jährige fabuliert von einem Blockbuster: "Der Film heißt 'Das Dschungelcamp'". Filip Pavlovic steigt mit ein: "Und Peter ist der Regisseur." "Nein ich bin der Beleuchter", witzelt Althof. Dann klinkt sich Linda Nobat ein. Die 27-Jährige scherzt: "Na, die hellste Leuchte biste jetzt nicht!"

Althof ringt nach Fassung, wiederholt das Gesagte und setzt sich ans Lagerfeuer. "Ich will jetzt nichts sagen, denn wenn ich etwas sage, bist du beleidigt", kontert der Bodyguard. Erschüttert sagt er: "Ich finde das respektlos." Das gesagte sei "unter der Gürtellinie".

Peter Althof sichtlich getroffen: "Ich finde das respektlos"

Im Dschungeltelefon lässt der Camp-Älteste seinem Frust freien Lauf: "Sie sollte Respekt vor dem Alter haben. Ganz einfach. Man kann jeden Spaß machen, aber wenn du den anderen als blöd hinstellst, das ist nicht gut." Die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin entschuldigt sich und beteuert mehrfach: "Das war nur ein Spaß."

Doch Althof scheint tief getroffen und überdenkt seine komplette Meinung, die er bisher über Nobat hatte. "Und ich habe überall erzählt, dass ich dich so intelligent finde. Das muss ich alles revidieren. Respekt ist wichtig. Ich bin 66 und eine Junge sagt zu mir, dass ich nicht die hellste Leuchte bin. Das ist geil." Der 27-Jährigen tut ihre Aussage sichtlich leid, sie versucht die Situation zu retten: "Ich habe einfach nur Spaß gemacht und ich dachte, du verstehst genauso Spaß, wie du Spaß machst. Das hat nichts damit zu tun, dass ich dich dumm finde, ich finde dich sehr intelligent, Peter. Es war einfach nicht so gemeint."

Lesen Sie auch: Volle Läster-Attacke gegen Eric Stehfest im Dschungelcamp - Tara Tabitha: "Der ist gefährlich"

Ex-Camper beziehen Stellung zu Zoff zwischen Linda Nobat und Peter Althof

Der Streit kam im Anschluss an die gezeigte Folge auch bei der "Stunde danach", die mit der "Großen Dschungelparty" zusammenfiel, zur Sprache. Die anwesenden Promis waren sich überraschend einig: Sie sind der Meinung, dass Linda Nobat sich den Spruch hätte sparen können.

"Das war irgendwie unangebracht", befand Marco Cerullo. Auf Olivia Jones' Frage, ob die "Leuchte"-Aussage tatsächlich als Scherz gemeint hat, äußert auch Nico Schwanz seine kritische Meinung: "Das ist schon ernst gewesen!" Daniele Negroni pflichtet ihm bei: "Ich fand Peters Reaktion cool. Und Linda hat halt dann den typischen Move gebracht und gesagt: 'Es war nicht so gemeint'. Ich glaub, dass das schon so gemeint war in dem Moment." Auch Matthias Mangiapane ist der Meinung, dass Linda "erstmal richtig schießt und dann das ganze wieder entkräftet". Die ehemaligen Dschungelstars sehen darin eine Taktik, von der Mangiapane zugibt, sie im Camp ebenfalls angewandt zu haben.

Auch Linda Nobats Schwester Stephanie hat sich gegenüber "RTL.de" zu dem Vorfall geäußert. Sie sieht die Sache ganz anders: "Ich fand's eher unverschämt, dass sie sich entschuldigt hat und er danach trotzdem noch weitergemacht hat und alles revidiert hat, was er jemals über sie gesagt hat. Das war in dem Moment ernst gemeint und für mich ein bisschen unfair", sagt sie im Interview. Sie glaubt, dass die Nerven einfach blank liegen.

Althof zeigte sich übrigens doch noch halbwegs versöhnlich: "Alles klar, angenommen." Doch so ganz geglättet scheinen die Wogen nicht. "Hätte ich gedacht, dass Peter so empfindlich ist, hätte ich so einen Witz nicht gemacht", erklärt eine sichtlich geknickte Linda Nobat. (spl)

Pompöös Designer: Harald Glööckler im Wandel der Zeit

Harald Glööckler im Wandel der Zeit: Die extremsten Looks des Designers

Geschminkt, auffällig und extravagant: "Pompöös"-Designer Harald Glööckler hat sich optisch immer wieder stark verändert. Seine unterschiedlichen Looks der letzten 20 Jahre.